Aschaffenburger Mainufer als nationales Pilotprojekt

Stadtentwicklung: Aschaffenburg will mit Förderung des Bundes neue Formen der Bürgerbeteiligung testen

Neue Form der Bürgerbeteiligung wird getestet
Die Stadt will die Su­che nach neu­en For­men der Bür­ger­be­tei­li­gung in Deut­sch­land un­ter­stüt­zen: SPD, Grü­ne, UBV und Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Her­zog ha­ben am Di­ens­tag im Pla­nungs­se­nat des Stadt­rats die Hand für das ent­sp­re­chen­de Pi­lot­pro­jekt des Bun­des ge­ho­ben. CSU und FDP wa­ren da­ge­gen - nicht weil sie die Bür­ger­be­tei­li­gung für falsch hiel­ten, son­dern das Ob­jekt: die Mai­n­u­fer­ge­stal­tung.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen