Samstag, 23.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Aschaffenburger Fastnachtszug findet statt - Alle Infos hier

Zugstrecke, Teilnehmer, Party danach

Aschaffenburg
Fasching Kreis Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Aschaffenburger Faschingszug 2019 Fotograf: Björn Friedrich
Foto: Björn Friedrich
Aschaffenburger Faschingszug 2019 Fotograf: Björn Friedrich
Foto: Björn Friedrich
Der Fastnachtszug durch die Aschaffenburger Innenstadt heute, Sonntag, ab 14 Uhr findet statt: Das hat Bürgermeister Jürgen Herzing am Sonntagmorgen nach einer Besprechung des Fastnachts-Komitees mit Einsatzkräften und dem Deutschen Wetterdienst in Offenbach mitgeteilt.

Schon im Vorfeld hatten sich Stadt und Vereine dafür ausgesprochen, Fasching zu feiern. Dabei ging es nicht ums Wetter, sondern ums Grundsätzliche.  Stehen doch immer noch viele unter dem Eindruck der schrecklichen Ereignisse von Hanau.  Unser Bericht: "Nicht zurückweichen"

Aschaffenburger Faschingszug 2020
Quelle: Moni Münch
Und das erwartet die Besucher am Sonntag:

47 Zugnummern und damit fünf mehr als im Vorjahr gehen an diesem Sonntag, 23. Februar, beim Aschaffenburger Fastnachtszug an den Start. Ein Blick auf die Mitwirkenden zeigt, dass die bevorstehende Kommunalwahl auch an der Traditionsveranstaltung nicht spurlos vorübergeht.

Link: Unsere Berichterstattung vom Aschaffenburger Faschingszug 2020

Der CSU-Ortsverband Stadtmitte schickt bei dem um 14 Uhr am Kreisel Alexandrastraße beginnenden Treiben »Die schwarzen Radler« ins Rennen, die Grünen sind mit dem »Herrn des Umweltrings« vertreten und auch der ÖDP-Kreisverband beteiligt sich mit einer Fußgruppe. Aber nicht nur politische Gruppierungen nehmen Bezug zur Kommunalwahl: Der Musikverein Gailbach etwa hat sich das Motto »Clowns gibt's scho genuch am Mä, im neue Stadtrat wolle mä kä«.

Start in der Alexandrastraße, Zugstrecke wie im Vorjahr

Der Fastnachtszug in Aschaffenburg gilt als einer der Höhepunkte während der fünften Jahreszeit am Untermain. Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren ein neues Konzept erprobt, um den stagnierenden Zuschauer- und Teilnehmerzahlen entgegenzuwirken: Statt von der Lindenallee startete der Zug an der Landingstraße. Über Alexandrastraße, Würzburger Straße, Hofgartenstraße, Platanenallee, Goldbacher Straße und Weißenburger Straße ging es durch die Innenstadt bis zur Ecke Erthalstraße und nach einer Kehre in die Friedrichstraße bog der Zug in die Luitpoldstraße zum Schlossplatz ein, wo zum Abschluss eine Party gefeiert wurde.

Der Aschaffenburger Faschingszug 2019
Quelle: Moni Münch
Nach dem Umzug: Party auf dem Aschaffenburger Schlossplatz bis 19 Uhr

Dieses Konzept hat sich aus Sicht der Akteure bewährt, wie die Sprecherin des Rathauses, Mailin Seidel, sagt: Denn die Route durch die Innenstadt mit dem Ziel Schlossplatz wird auch 2020 beibehalten. War die Abschlusssause im Vorjahr nur bis 17.30 Uhr angesetzt, so kündigt das Rathaus in diesem Jahr sogar eine Feier bis 19 Uhr an.

 

Die Route steht, die Mitwirkenden aus der ganzen Region haben sich einiges einfallen lassen, um die Fastnachtsfreunde in Stimmung zu bringen – und der Schlossplatz steht in diesem Jahr auch länger zur Verfügung, um die gute Laune auszukosten.

Wind und Regen durchaus möglich

Einzig das Wetter könnte einen Strich durch die Rechnung machen: An den vergangenen beiden Sonntagen wehte kräftiger Wind, für kommenden Sonntag sind derzeit Windgeschwindigkeiten bis zu 30 Kilometer pro Stunde, zwölf Grad und 40 Prozent Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt. Sollte das Wetter zu schlecht und eine Absage nötig sein, wollen die Verantwortlichen über Radio und Onlineportale informieren.

+95 weitere Bilder
Faschingsumzug Aschaffenburg
Foto: Björn Friedrich |  97 Bilder
Im Überblick: Die 47 Zugnummern des Aschaffenburger Faschungszugs 2020

1. Zugschläfer »Ascheberscher Maulaff«: Symbolfigur des Aschaffenburger Fastnachtszugs

2. Klaus Appel & March Mellows Street Band: Musikkapelle »Rotkäppchen und der Wolf«

3. Stadt Aschaffenburg: Fußgruppe »Die goldenen 20er«

4. »Die fleißigen Bienen«: Traktor mit Anhänger von Stephan Bienert

5. Spielmannszug TV Goldbach: Musikgruppe

6. »Die schwarzen Radler«: Fahrradgruppe des CSU-Ortsverbands Stadtmitte

7. Spessart Highlanders: Schottische Musik

8. ÖDP-Kreisverband Aschaffenburg: Fußgruppe

9. »Omas närrische Backstube«: Fußgruppe angeführt von Jessica Sauer

10. Spielmannszug Lilienthal Falkenberg: Musikgruppe

11. Karneval Klub Kakadu: Prinzenwagen mit dem Aschaffenburger Prinzenpaar Ralph I. und Ursula I.

12. Karneval Klub Kakadu: Lastwagen

13. Disney-Wagen: Fahrzeug von Jörg Klement mit dem früheren Prinzenpaar Jörg I. und Walburga I.

14. Stadt-Garde Aschaffenburg: Fußgruppe

15. Stadt-Garde Aschaffenburg: Auto mit Vereinskanone

16. Stadt-Garde Aschaffenburg: Komiteewagen

17. MV Melomania Obernau: Musikkapelle/Schornsteinfeger

18. OCF Obernauer Carneval Freunde: Fußgruppe

19. OCF Obernauer Carneval Freunde: Komiteewagen

20. Mainfunken Aschaffenburg: Fußgruppe

21. Spielmanns- und Fanfarenzug TV Obernau: Musikgruppe

22. Carneval Club Concordia: Fußgruppe

23. Carneval Club Concordia: Komiteewagen

24. Karnevalsgesellschaft Schöllkrippen: Tanzgruppe »Komm lass mal fünfe grade sein und stimm mit uns in den Frohsinn ein«

25. Karnevalsgesellschaft Schöllkrippen: Prinzengarde

26. Karnevalsgesellschaft Schöllkrippen: Prinzenwagen mit Michael II. und Verena I.

27. Musikverein Gailbach: Musikkapelle

28. Niedernberger Carneval Verein: Fußgruppe der Honischer Määädchen »Indianerinnen aus dem Honischland«

29. Musikcorps Niedernberg: Musikkapelle

30. Niedernberger Carneval Verein: Frauen-Fußgruppe »Schmetterlinge«

31. Niedernberger Carneval Verein: Fußgruppe mit Vertretern verschiedener Garden

32. Niedernberger Carneval Verein: Elferratswagen mit Prinzenpaar Christian I. und Tina I. und Kinderprinzenpaar Jan I. und Selina I.

33. Spielleuteorchester des TV Michelbach: Spielmannszug

34. ACV Losse Babbele: Fußgruppe der Schottengarde

35. ACV Losse Babbele:  Wagen mit dem früheren Aschaffenburger Prinzenpaar Peter II. und Claudia II.

36. ACV Losse Babbele:  Bus

37. 1. Steckster Garde:  Fußgruppe mit dem Prinzenpaar Marko I. und Yvonne I. und dem Jugendprinzenpaar Marc I. und Nadja I.

38. 1. Steckster Garde: Wagen

39. Assyrischer Kulturverein Aschaffenburg: Transporter »Miteinander und füreinander da«

40. Weingut Giegerich: Fußgruppe »Giegerichs Weingeister«

41. KaGe »Die Krocke« Weibersbrunn: Fußgruppe und Wagen »In voller Pracht feiern die Krocke 1001 Nacht«

42. F.E.T.A.: »Freunde der elektronischen Tanzmusik«, Privatgruppe

43. Laufacher Sportjugend: Traktor

44. Bayerisches Rotes Kreuz

45. »Der Herr des Umweltrings«:  Fußgruppe und Radfahrer der Aschaffenburger Grünen

46. Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg:  Wagen

47. Stadtwerke Aschaffenburg:  Fußgruppe und Wagen »Saubermänn

Im Überblick:  So fahren die Busse am Faschingssonntag in Aschaffenburg

Der Fastnachtszug in der Innenstadt bringt am Sonntag, 23. Februar, Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer in Aschaffenburg mit sich. Von etwa 11 bis 18.30 Uhr werden Teile der Innenstadt gesperrt, wie die Aschaffenburger Stadtwerke mitteilen.

 


Der Betreiber verschiedener Buslinien im Stadtgebiet kündigt an, auf einigen Linien die Fahrzeugkapazitäten zu erhöhen, um Narren und Närrinnen zum Fastnachtsszug zu bringen. Etliche Bushaltestellen in Innenstadt werden aber tagsüber nicht bedient.

Folgende Veränderungen gelten auf den Buslinien am Faschingssonntag:
Während der Sperrung entfallen die Haltestellen City-Galerie, Ernsthofstraße, Erthalstraße, Freihofsplatz, Herstallturm, Herz-Jesu-Kirche, Hofgartenstraße, Lamprechtstraße, Lindenallee, Löherstraße, Platanenallee, Sandkirche, Stadelmannstraße, Stadthalle, Stadtbad, Stadtwerke, Südbahnhof für die Linie 62, Viadukt sowie in Richtung Busbahnhof die Haltestelle Willigisbrücke.
Für folgende Buslinien gelten diese Änderungen ab dem Regionalen Omnibusbahnhof:
• Linie 1, 10 fahren direkt zur Haltestelle Südbahnhof
• Linie 3 direkt zur Haltestelle Berufsschule
• Linie 4 direkt zur Haltestelle Südbahnbrücke
• Linie 5, 15, 40, 47 direkt zur Haltestelle Hochschule
• Linie 6, 53, 54, 60 direkt zur Haltestelle Willigisbrücke (auf der Rückfahrt entfalle die Haltestelle Willigisbrücke)
• Linie 7, 21 direkt zur Haltestelle Fasaneriestraße
• Linie 12, 16 direkt zur Haltestelle Ludwigsallee
• Linie 20, 45 nach Haltestelle Stadtpalais direkt zur Haltestelle Finanzamt
• Linie 25 direkt zur Haltestelle Grauer Stein
• Linie 62 direkt zur Haltestelle Klarastraße

Passagiere in Richtung regionaler Omnibusbahnhof (ROB) müssen diese Änderungen beachten:

• Linie 1, 4, 10 nach der Haltestelle Südbahnhof oder Südbahnbrücke direkt zum ROB
• Linie 5, 15, 40, 47 nach der Haltestelle Hochschule direkt zum ROB
• Linie 12, 16 nach der Haltestelle Ludwigsallee direkt zum ROB
• Linie 7, 21 nach der Haltestelle Fasaneriestraße direkt zum ROB
• Linie 3 nach der Haltestelle Berufsschule über Ebertbrücke direkt zum ROB
• Linie 6, 53, 54, 60 nach der Haltestelle Polizei oder Magnolienweg direkt zum ROB
• Linie 44 nach der Haltestelle AOK direkt zum ROB
• Linie 62 nach der Haltestelle Klarastraße direkt zum ROB.  

 

Caroline Wadenka

 

 

 

 

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!