Montag, 24.09.2018

Dezember 2017

Spessartnachrichten Archiv

Alzenau-Kälberau 08.12.2017

60 Jahre Wallfahrtskirhce Kälberau

Vor 60 Jahren, am 6. Oktober 1957, wurde in Kälberau die neue Wallfahrtskriche "Maria zum Rauhen Wind" geweiht. Architekt Hans Schädel, Diözesan- und Dombaumeister des Bistums Würzburg, habe es verstanden, die alte und die neue Kirche, beide grundverschieden, "harmonisch miteinander zu verbinden", sagte Pallottinerpater Konrad Kant, von 1900 bis 2000 Kuratus in Kälberau.

Weiterlesen
Großwallstadt 08.12.2017

Europäische Kulturwege: Neue Auflage

Das Heft "Wandern auf den Europäischen Kulturwegen" ist jetzt in erweiteter und überarbeiteter Auflage erschienen.

Weiterlesen
Lohr-Mariabuchen 08.12.2017

Weniger Wallfahrer in Mariabuchen

Ein kleiner Zug, nicht mehr als 100 Menschen. Sie setzen sich in Bewegung von der Wallfahrtskirche in Mariabuchen hinab zur Buchenmühle. Die kleine Prozession steht sinnbildlich für eine Saison, die zwar ereignisreich, aber nur von einer geringen Zahl an Wallfahrern geprägt war.

Weiterlesen
Kreuzwertheim 08.12.2017

Neue Mainbrücke ohne Mittelpfeiler

Die Planungen zum Neubau der Mainbrücke zwischen Kreuzwertheim und Wertheim schreiten voran. Die Brücke, die sich in einem schlechten Zustand befindet, soll bis 2025 durch einen Neubau ersetzt werden.

Weiterlesen
Alzenau-Michelbach 08.12.2017

Museums-Öffnungszeiten reduziert

Die gesunkenen Besucherzahlen sind schuld: Im nächsten Jahr soll das Alzenauer Heimatmuseum im Michelbacher Schlösschen nur noch jeden zweiten Sonntag im Monat für drei Stunden (14 bis 17 Uhr) geöffnet sein. 2017 waren es an jedem Sonn- und Feiertag noch vier Stunden.

Weiterlesen
Großheubach 08.12.2017

Abels sechster Criminalfall

Die Fans von Pater Abel, dem Mönch und Cellerar der Benediktinerabtei Amorbach, können sich jetzt auf den sechsten Abel-Krimi des Großheubacher Autors Roman Kempf freuen. Die Handlung spielt wieder am Ende des 18. Jahrhunderts. Aus dem Mönch ist inzwischen jedoch ein Kaufmann, Ehemann und Vater geworden, der auch seinen weltlichen Namen, Johann Herzog, angenommen hat.

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.12.2017

Vogel des Jahres 2018: der Star

Der Star ist der Vogel des Jahres 2018. Der Naturschutzbund Deutschland und der bayerische Landesbund für Vogelschutz wollen mit dieser Wahl darauf hinweisen, dass der Star bereits auf der roten Liste der gefährdeten Arten steht.

Weiterlesen
Amorbach 08.12.2017

Museum Mutter endgültig geschlossen

Das Museum Mutter in Amorbach ist nun endgültig geschlossen. Rückläufige Besucherzahlen und ein Defizit von 60000 Euro im Jahr waren laut Michael Berger, Sohn der Museumsgründerin Erika Berger, der Grund. In den letzten beiden Jahren seien kaum 500 Eintrittskarten verkauft worden.

Weiterlesen
Erbach 08.12.2017

Bestes Licht im Elfenbeinmuseum

Das Deutsche Elfenbeinmuseum Erbach hat bei den Darc Awards den ersten Preis in der Kategorie »Beste Innenbeleuchtung mit geringem Budget« gewonnen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.12.2017

Preis für Bienen-Engagement

Das Projekt »Aschaffenburg summt« ist beim Wettbewerb »Bayern – Wir tun was für Bienen!« ausgezeichnet worden. Für die »Blühwiese an der Aschaff« erhielt es in München den zweiten Preis in der Kategorie »Kommunale Flächen«.

Weiterlesen
Gemünden 08.12.2017

Die Gerber in Gemünden

Dieses Foto vom Jahr 1925 aus der Fotosammlung von Lothar Fuchs zeigt eine Ansicht der Stadt Gemünden von der Saale aus gesehen. An den Häusern verläuft hier der Mühlgraben, an dem noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts die Gerber ihr Handwerk ausübten.

Weiterlesen
Rothenbuch/Main-Spessart 08.12.2017

Luchs im Spessart fotografiert

Zum zweitenmal ist im Spessart ein Luchs von einer automatischen Kamera zur Wildtierbeobachtung aufgenommen worden. Die Kamera steht im bayerischen Staatswald bei einer Wildschweinfütterung im Bereich des Forstbetriebs Rothenbuch. Nähere Informationen gibt das Landesamt für Umwelt nicht

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.12.2017

Museumsführer wurde aktualisiert

Der neue Museumsführer des Landkreises Aschaffenburg liegt jetzt in einer Auflage von 3000 Exemplaren vor. Überholtes wurde entfernt oder entrümpelt, dafür aber viel Neues aufgenommen, zum Beispiel das Wasserschloss Mespelbrunn, die »Moppedscheune« in Heigenbrücken oder die Museumsscheune von Johann Knopp in Sailauf-Eichenberg.

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.12.2017

Esskastanie Baum des Jahres 2018

Die Esskastanie mit ihren kugelig-bauchigen Früchten ist der Baum des Jahres 2018. Nach der Fichte wird damit eine Baumart ins Bewusstsein gerückt, die auch im Spessart heimisch ist. In Aschaffenburg zum Beispiel wächst nahe dem Klinikum ein Esskastanienhain.

Weiterlesen
Marktheidenfeld 08.12.2017

Marktheidenfelds Wahrzeichen ist jetzt wieder zurück

Der Schiffermast, Marktheidenfelds Wahrzeichen, ist zurück. 12,5 Meter hoch und 500 Kilogramm schwer, wurde er am Mainkai aufgerichtet. Der Vorgängermast aus dem Jahr 1973 war im März abgebaut worden, weil er erhebliche Schäden aufwies.

Weiterlesen
Goldbach 08.12.2017

Größter Weißtannenbestand in Unterfranken

120 Jahre haben sie auf dem Buckel und einen so dicken Stamm, dass ein Erwachsener sie gerade mal zur Hälfte mit seinen Armen umfassen kann: die Weißtannen im Goldbacher Gemeindewald. »Der Bestand hier ist einer der größten in Unterfranken«, sagt Dieter Allig, Forsttechniker der Gemeinde.

Weiterlesen
Rieneck 08.12.2017

Palast für Insekten in Rieneck

Ein wahrer Palast mit vielfältigen und ganz individuellen »Hotelsuiten« ist am Wassererlebnishaus in Rieneck entstanden – ein XXL-Insektenhotel. Es ist die erste große Gemeinschaftsaktion von »Sinngrund erleben e.V.«, dem neuen Kultur- und Tourismusverein im Sinngrund.

Weiterlesen
Hanau 08.12.2017

Schutz vor Wölfen

Simple Holzstücke halten Wölfe vor Schaf- und Rinderherden fern. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer von Miriam Diel für ihre Bachelorarbeit verfasste verhaltensbiologische Studie an Wölfen. Diel studiert an der Goethe- Universität Frankfurt. Ihre Arbeit begutachtete Professor Paul W. Dierkes.

Weiterlesen
Großostheim 08.12.2017

Staatspreis für Großostheim

Den Staatspreis des bayerischen Forstministeriums für vorbildliche Waldbewirtschaftung hat die Gemeinde Großostheim in diesem Jahr erhalten

Weiterlesen
Triefenstein-Rettersheim 08.12.2017

Neue Kapelle auf dem Bocksberg bei Rettersheim gesegnet

Die neue Kapelle auf dem 255 Meter hohen Bocksberg ist von Pfarrer Matthias Wolpert gesegnet worden. Das kleine Kulturdenkmal hatten Helmut Deubert und viele freiwillige Helfer mit Unterstützung heimischer Gewerbebetriebe errichtet.

Weiterlesen