Sonntag, 27.05.2018

Spessart-Nachrichten

Spessartnachrichten Archiv

Bürgstadt 08.05.2018

Wie Stephen Hawking Bürgstadts Weinberg erlebte

Stephen Hawking, der kürzlich verstorbene weltbekannte Astrophysiker, hat im August 1991 das Weingut Rudolf Fürst in Bürgstadt besucht. Hawking hatte zuvor bei den Bayreuther Festspielen Bürgstädter Wein probiert. Auf der Heimreise machte er Station in dem Weinort. Paul Fürst erinnerte sich jetzt, wie sich der Wissenschaftler in die Weinberge bringen und die Weinlese und Weinlage genau erklären ließ.

Weiterlesen
Wertheim-Bronnbach 08.05.2018

Der harte Alltag auf der Burg

Nicht wie es sich Romantiker in Dichtung und Gemälden erträumten – das Alltagsleben auf einer mittelalterlichen Burg, wie in Wertheim, sei vielmehr hart und entbehrungsreich gewesen. Das berichtete der Berliner Journalist, Historiker und Germanist Winfried Mogge bei einem Vortrag in Bronnbach.

Weiterlesen
Lohr 08.05.2018

Nisthilfe für Schwalben

Nach Futter piepsen diese drei jungen Schwalben in ihrem Nest. Um ihnen und ihren Artgenossen zu helfen, hat die Kreisgruppe Main-Spessart des Landesbunds für Vogelschutz ein mehrjähriges Aktionsprogramm zum Schutz von Mehl- und Rauchschwalben sowie Mauerseglern gestartet.

Weiterlesen
Großostheim 08.05.2018

Zelluloid-Puppen von Schildkröt und Cellba

Sabine Krautwurst aus Schaafheim hat ihr Herz an Zelluloid-Puppen verloren, wie sie unter anderem das Traditionsunternehmen Schildkröt angefertigt hat. Ihre Puppensammlung ist derzeit im Großostheimer Bachgaumuseum zu sehen, darunter auch Cellba-Puppen, die bis 1966 in Babenhausen gefertigt wurden.

Weiterlesen
Amorbach 08.05.2018

Elisabeth-Musical vor der Gotthardsruine

Mit der Gotthardsruine auf der Anhöhe zwischen Amorbach und Weilbach gibt es in diesem Jahr einen neuen Freilicht-Spielort: Vor der Kulisse des einstigen Benediktinerinnenklosters führt der Verein MainMusical vom 3. bis 12. August das Stück »Elisabeth – die Legende einer Heiligen« auf.

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.05.2018

Colos-Saal bleibt am Platz

Der bundesweit bekannte Musik-Club Colos-Saal bleibt im Aschaffenburger Roßmarkt. Geschäftsführer Claus Berninger berichtete dem Main-Echo, er habe mit den neuen Eigentümern der Immobilie einen Pachtvertrag bis zum 30. Dezember 2030 abgeschlossen.

Weiterlesen
Bessenbach 08.05.2018

Den Leidensweg Christi nachgebaut

Vom Einzug in Jerusalem bis zum leeren Felsengrab: Den Leidensweg und die Auferstehung von Jesus Christus, eingebettet in eine fiktive Szenerie der Stadt, hat der Rentner Alfred Michel aus dem Bessenbacher Ortsteil Straßbessenbach nachgebildet.

Weiterlesen
Krombach 08.05.2018

Burgfunde werden konserviert

Nach der Grabung an der Burgruine Hauenstein bei Krombach (Foto: Marion Stahl) werden die wichtigsten Funde jetzt dauerhaft konserviert. Mindestens 100 Gegenstände aus Metall sind entdeckt worden, darunter eine etwa 40 Zentimeter lange Hellebarde, eine Kombination aus Axt und Spieß. Sie wurde vermutlich Ende des 14. Jahrhunderts geschmiedet und ist damit wahrscheinlich die älteste je in Deutschland entdeckte ihrer Art.

Weiterlesen
Obernburg 08.05.2018

Gigantensäule in Berliner Ausstellung

Eine bei Grabungen in den Jahren 2015 und 2016 in der Obernburger Altstadt gefundene komplette etwa fünf Meter hohe Jupiter-Gigantensäule aus der Römerzeit wird ab September in der Ausstellung »Bewegte Zeiten – Archäologie in Deutschland« im Berliner Gropius-Bau zu sehen sein.

Weiterlesen
Stockstadt 08.05.2018

Reste einer historischen Straße gefunden

Bei den Bauarbeiten zur Sanierung der Stockstädter Ortsdurchfahrt sind nahe dem Rathaus Reste einer historischen Straße aus Natursteinen gefunden worden. Die Straße könnte im Mittelalter oder in der frühen Neuzeit gebaut worden sein, meint der für die archäologische Begleitung zuständige Michael Müller aus Hanau.

Weiterlesen
Weibersbrunn 08.05.2018

Fledermauskolonie verzögert Brückensprengung

Weil die größte in ganz Bayern bekannte Kolonie von 500 Zwergfledermäusen in der alten Rohrbuchbrücke bei Rohrbrunn ihr Winterquartier bezogen hatte, musste die Sprengung der Brücke (Archivfoto: Petra Reith) von Anfang auf Ende April verschoben werden, um den Winterschlaf der Tiere nicht zu stören.

Weiterlesen
Großwallstadt 08.05.2018

Genusskalender für Spessart-Mainland

Der neue »Genusskalender 2018« des Tourismusverbands Spessart-Mainland listet wieder kulinarische Veranstaltungen in der Region auf. Dazu zählen Wein- und Brauereifeste sowie Streetfood-Festivals, die zum Beispiel in Alzenau, Marktheidenfeld und Miltenberg stattfinden.

Weiterlesen
Schöllkrippen 08.05.2018

Rodberghütte wieder geöffnet

Die Rodberghütte bei Schöllkrippen ist wieder geöffnet. Neue Pächterin ist die 29-jährige gelernte Restaurantfachfrau Marie-Kristin Jung aus Sailauf-Eichenberg. Unterstützt wird sie im neuen Job von ihrem Lebensgefährten, ihren Geschwistern und ihren Eltern, die in Vormwald einen landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb führen.

Weiterlesen
Karlstein-Dettingen 08.05.2018

Großes Programm zum Jahrestag der "Schlacht bei Dettingen"

. Zahlreiche Veranstaltungen erinnern 2018 in Dettingen an den 275. Jahrestag der Schlacht bei Dettingen, bei der englische und französische Truppen sich ein blutiges Gemetzel lieferten, Helmut Winter, Ehrenvorsitzender des Geschichtsvereins Karlstein, spricht am 16. Mai über Ursachen, Verlauf und Folgen der Schlacht (19.30 Uhr Rudolf-Wöhrl-Pavillon);

Weiterlesen
Hanau 08.05.2018

280-Kilometer-Mountainbike-Acht im Spessart

Eine 280 Kilometer lange Mountainbike-Acht soll im kommenden Jahr im Spessart verwirklicht werden. Das wurde bei der Vorstellung einer neuen Broschüre bekannt, die den Spessart als »Mystisch und geheimnisvoll« beschreibt. Das Werbeheft erscheint in einer Auflage von 35000 Exemplaren. Es wird von der »Spessart Tourismus und Marketing GmbH« Gelnhausen herausgegeben, die den gesamten Main-Kinzig-Kreis mit seinen Vogelsberg-Orten. bewirbt.

Weiterlesen
Großheubach 08.05.2018

Heimstatt für alte Turmuhren

Im Großheubacher Museum stehen acht historische Uhrwerke – Verein betreut sie

. Im historischen Rathaus von Großheubach geraten Fachleute ins Schwärmen: Acht restaurierte historische Turmuhren kann man hier – in einer regional einzigartigen Ausstellung – bestaunen. Ermöglicht haben das der Verein der Turmuhrenfreunde mit seinem Vorstand Egon Galmbacher und Uwe Hann aus Groß-Umstadt, der sich seit seinem 14. Lebensjahr mit Turmuhren beschäftigt. Hann hatte schon 2004 eine Turmuhr vom Groß-Umstädter Rathaus restauriert. Sie stammte aus der Uhrmacherwerkstadt Johannes Ritzert. Der Familienbetrieb baute etwa seit 1849 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts an die 120 Uhren.

Weiterlesen