Donnerstag, 18.04.2019

Spessart-Nachrichten

Spessartnachrichten Archiv

Spessartnachrichten

Hanau 10.04.2019

Neues Brüder-Grimm-Museum Hanau öffnet am 14. April

Im rechten Seitenflügel von Schloss Philippsruhe in Hanau ist das neue Brüder-Grimm-Museum entstanden. Am Sonntag, 14. April, können sich Besucher zum ersten Mal auf die Spuren der weltberühmten Märchensammler begeben. Groß gefeiert wird erst am 4. und 5. Mai mit einem Märchenfest.

Weiterlesen
Sailauf (Kreis Aschaffenburg) 10.04.2019

Buch über Sailaufer Auferstehungskirche

Peter Wohlwender war acht Jahre alt, als er zum ersten Mal die Sailaufer Auferstehungskirche betrat. Bis heute hinterlässt das im Sommer 2009 abgerissene Kirchengebäude einen bleibenden Eindruck bei ihm. So hat der 30-Jährige, der in Berlin Architektur studiert hat, nun ein Buch über dieses architektonisch besonders gestaltete Gotteshaus geschrieben.

Weiterlesen
Dieburg 10.04.2019

1907 bis 1909: Ländlicher Alltag im Odenwald

Zunderschwammklopfer – Das ist einer der exotischsten Berufe, die der Darmstädter Arzt Friedrich Maurer bei seinen fotografischen Streifzügen durch den Odenwald von 1907 bis 1909 dokumentiert hat. Seine Schwarz-Weiß-Fotografien sind heute aufschlussreiche historische Darstellungen vom »Leben und Arbeiten im hessischen Odenwald«.

Weiterlesen
Waldaschaff 10.04.2019

Allianz will offene Täler erhalten

Die Kommunale Allianz Westspessart (Wespe) strebt ein Landschaftspflegekonzept an, dessen Ziel es ist, die historisch gewachsene Kulturlandschaft zu erhalten. Die fünf Wespe-Gemeinden Bessenbach, Haibach, Laufach, Waldaschaff und Sailauf wollen mit ihrer Allianz die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit stärken. »Immer mehr Wiesen-, Weide- und Streuobstflächen werden nicht mehr gepflegt«, sagt Wespe-Managerin Tina Germer.

Weiterlesen
Gemünden 10.04.2019

Andreas Schätzlein erster Spessart-Ranger

Andreas Schätzlein ist seit 1. November 2018 der erste Spessart-Ranger. Der 24-Jährige, der in Weihenstephan Forstwissenschaften und Ressourcenmanagement studierte und sich später als Baumpfleger selbständig machte, hat sein Büro in der Naturpark-Geschäftsstelle in Gemünden. Mit seiner neuen Tätigkeit soll er Einheimischen und Gästen die Besonderheiten des Naturparks näherbringen.

Weiterlesen
Laufach (Kreis Aschaffenburg) 10.04.2019

Karhshütte jetzt Fledermausquartier

Ein neues Fledermaus-Quartier gibt es jetzt im Kellergeschoss der Kahrshütte im Wald bei Laufach-Hain. Die Idee dazu hatten die beiden Fledermausberater für Stadt und Kreis Aschaffenburg, Erich Sauer und Thomas Bormann. Bei Revierförster Reinhard Zietsch vom Heigenbrückener Staatsforstbetrieb stießen sie auf offene Ohren.

Weiterlesen
Miltenberg 10.04.2019

Neu: Zielwegweiser im bayerischen Odenwald

Alle Haupt- und Qualitätswanderwege im bayerischen Odenwald sollen im Lauf des Jahres Zielwegweiser bekommen. Das hat Bezirkswegewart Josef Eck, Miltenberg, mitgeteilt. Die Schilder zeigen, welche Orte oder Sehenswürdigkeiten auf einer Route liegen und wie weit sie noch vom jeweiligen Standort entfernt sind.

Weiterlesen
Aschaffenburg 10.04.2019

1500 Euro gespendet

1500 Euro hat der Bio-Verlag Aschaffenburg dem Verein Naturpark Spessart gespendet. Das Geld wird für die Fortbildung von Lehrern verwendet, damit sie Schülern alles Wissenswerte über Luchs, Wolf und Wildkatzen vermitteln können.

Weiterlesen
Lohr 10.04.2019

Wanderungen rund um Lohr

»Wandern rund um Lohr« lautet der Titel der neuen Wanderbroschüre für Lohr und Umgebung, die jetzt in der Touristinfo am Lohrer Schlossplatz zu haben ist. Das Heft stellt zwölf Wege vor mit einer Länge von 2,5 bis 21,9 Kilometer, darunter auch eine familienfreundliche und eine barrierefreie Strecke.

Weiterlesen
Aschaffenburg 10.04.2019

Julius Maria Beckers Nachlass geordnet

Der aus dem Rodgau stammende Germanist Johannes Schuck hat in monatelanger Arbeit den Nachlass des Aschaffenburger Dramatikers und Lyrikers Julius Marfia Becker (1887 bis 1949) archivgerecht dokumentiert und systematisiert. Becker war nicht nur schriftstellerisch tätig, er hat auch gemalt und gezeichnet.

Weiterlesen
Weibersbrunn-Rohrbrunn 10.04.2019

Das Ziel: Jagdschloss im Jahr 2021 eröffnen

Für das Jagdschloss von Prinzregent Luitpold in Rohrbunn ein Konzept erarbeiten, 2020 über seine Zukunft entscheiden und es bei einem positiven Ergebnis 2021 der Öffentlichkeit zugänglich machen. Das ist das Ziel eines runden Tischs, der für seine Pläne auch Unterstützung vom Finanz- und Wissenschaftsministerium bekommt.

Weiterlesen