Sicherheitstipps schützen Senioren

Selbsthilfekontaktstelle: Kriminalhauptkommissar Peter Bender spricht - Vorbeugung und Verhalten verbessern

Hanau
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Si­cher­heits­be­dürf­nis vie­ler äl­te­rer Men­schen ist stark aus­ge­prägt. Nicht sel­ten füh­len sie sich be­droht, ihr sub­jek­ti­ves Si­cher­heits­emp­fin­den ist we­sent­lich in­sta­bi­ler als das jün­ge­rer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung der Stadt Ha­nau.
Gerade Senioren werden durch bestimmte Erscheinungsformen der Kriminalität zusätzlich negativ beeinflusst. Der mittlerweile zu trauriger Berühmtheit gelangte »Enkeltrick« ist dabei nur ein Stichwort unter vielen. Nicht wenige ältere Menschen treten aus Angst vor verschiedenen Betrügereien oder Gewalt einen Rückzug an und können dadurch nur noch eingeschränkt am gesellschaftlichen Leben teilhaben, so die Mitteilung weiter.
Polizei kümmert sich
Die Polizei kümmert sich intensiv um dieses Problem. Ziel der gesamtgesellschaftlichen und polizeilichen Bemühungen muss der Schutz älterer Menschen vor Kriminalität sein. Senioren soll die Möglichkeit der Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden. Der Sicherheitsberater Peter Bender wird dazu am Montag, 3. Dezember, einen Informationsvortrag zum Thema »Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren« in der Selbsthilfekontaktstelle Hanau halten. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr und wird etwa anderthalb Stunden dauern. Themen des Vortrags sind unter anderem: Bürgeralarmsystem, Nachbarn schützen Nachbarn, Diebstähle, Betrug, Haustürgeschäfte, Einbrüche, Internetkriminalität sowie Vorbeugungs- und Verhaltenshinweise.
Kriminalhauptkommissar Peter Bender von der Polizei Offenbach ist Sicherheitsberater für Senioren. Der Vortrag soll helfen die Lebensqualität für Senioren zu erhalten und Straftaten vorzubeugen. Die Selbsthilfekontaktstelle Hanau (SEKOS) stellt ihre Räume in der Breslauer Straße 19 für den Vortrag zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red

bWeitere Informationen unter
Tel. 06181/25 55 00.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!