Hasenfest – Menschen feiern Kirchenaustritte

Kritik an christlichen Kirchen
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Fest mit dem Hasen hat nicht nur mit Ostern zu tun. Es kann auch mit Kirchenaustritten zu tun haben, haben Menschen in Wiesbaden und anderen Städten am Donnerstag bewiesen. Dort feierten sie ihr "Hasenfest.

Bei  »Hasenfest« sind am Donnerstag dutzende Kirchenkritiker in sechs deutschen Städten gemeinschaftlich aus der Kirche ausgetreten, auch in Wiesbaden und Limburg. An der Aktion beteiligten sich laut Veranstalter insgesamt 45 Austrittswillige, in den beiden hessischen Städten seien es jedoch jeweils nur ein halbes Dutzend Menschen gewesen. Auch in Mainz, Mannheim, München und Trier wurde das »Hasenfest« begangen.

Mit der Aktion übten die Organisatoren Kritik an den christlichen Kirchen, die ihrer Ansicht nach »Elend, Angst und Dogmatismus« verbreiten. Veranstaltet wurde das »Hasenfest« von den »Gottlosen Humanisten« der Giordano-Bruno-Stiftung Mainz/Rheinhessen und dem Mainzer Online-Magazin »Ficko«. dpa

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!