Darmstädter Schlossgrabenfest wegen Pandemie erneut abgesagt 

Eines der größten deutschen Festivals

Darmstadt.
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Schlossgrabenfest in Darmstadt ist auch in diesem Jahr wegen der anhaltend hohen Zahlen an Corona-Infektionen abgesagt worden.

 

Aufgrund der pandemischen Lage sei es auch in diesem Jahr nicht möglich, wieder gemeinsam die Musik von mehr als 100 Bands gemeinsam zu hören und das Fest im Herzen der Stadt zu feiern, teilten die Veranstalter am Mittwoch nach einer gemeinsamen Entscheidung mit Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) mit. «Es wäre schlicht verantwortungslos.»

Laut Veranstaltern zählt das Schlossgrabenfest mit über 400 000 Besuchern pro Jahr zu den größten deutschen Festivals seiner Art. Das Fest hätte an Pfingsten vom 20. bis zum 24. Mai stattfinden sollen. Im vergangenen Jahr gab es ein virtuelles Angebot.

Es schmerze, dass das Aushängeschild wegen der noch immer nicht überwundenen Pandemie nun im zweiten Jahr in Folge abgesagt werden müsse, sagte Partsch. «Wir befinden uns mitten in der dritten Welle dieser Naturkatastrophe und ein derartiges Fest ist zurzeit einfach nicht möglich.»

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!