Vom Schneiderei-Taxi bis hin zum »Trauben«-Abriss

Jahreskalender 2021: Heimat- und Geschichtsverein Kleinwallstadt präsentiert aktuelle und historische Ansichten

Kleinwallstadt
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Alois Büchler in den 20er Jahren im Schneiderei-Taxi. Foto: HGV Kleinwallstadt
Foto: Geschichtsverein Kleinwallstadt
Auch für das Jahr 2021 bie­tet der Hei­mat- und Ge­schichts­ve­r­ein (HGV) Klein­wall­stadt ei­nen Jah­res­ka­len­der an.

Unter dem Motto »Bilder, Fakten und Geschichten« haben die Vereinsmitglieder laut Ankündigung auch für das kommende Jahr Bilder und Informationen von interessanten aktuellen und historischen Begebenheiten gesammelt und recherchiert.

Die Umgestaltung der Trafostation wird laut HGV-Mitteilung im Kalender ebenso beleuchtet wie der Abriss der Traditionsgaststätte »Traube« im Ortskern. Die Monatsblätter berichten über die 100-Jahr-Feier des Hofstettener Turnvereins und erinnern daran, dass die Kirchengemeinde im Ortsteil 2021 auf eine 400-jährige lutherische Geschichte zurückblickt.

Weiterhin erfährt der Betrachter, wo man in Kleinwallstadt der Spruch »Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere« lesen konnte und warum die als Schneider tätigen Brüder Büchler ein Taxi-Unternehmen gründeten.

Der Kalender ist ab sofort in der Raiffeisenbank, der Sparkasse und bei Schreibwaren Mücke in der Frühlingstraße erhältlich.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!