Virtuos im Solo, Duett und als Trio

Konzert:Asal, Hartlaub und Brettschneider

Kleinwallstadt
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Als Duo überzeugend: Carmen Hartlaub und Florian Brettschneider . Foto: Marco Burgemeister
Foto: Marco Burgemeister
Dy­na­misch und ge­fühl­voll dar­ge­bo­te­ne Mu­sik von Klas­sik über Tan­go bis zu irisch an­ge­hauch­ten Klän­gen: Die­se Viel­falt ha­ben Pia­nis­tin und Vio­li­nis­tin Car­men Hart­laub (Klein­wall­stadt), Gi­tar­rist Flo­ri­an Brett­schnei­der (Obern­burg) und als Gast Schlag­zeu­ger Leo Asal (Mainz) am Frei­tag in der Zehnt­scheu­ne prä­sen­tiert

Aber nicht nur die mehrere Zeitepochen umfassende Auswahl an Kompositionen, sondern auch die Besetzungen in den jeweiligen Aufführungen (Solo, als Duo oder als Trio) sorgten für Abwechslung. Schon mit den ersten Tönen, einem Duett aus Violine und Gitarre, faszinierten die Musiker. Die Komposition von Niccolò Paganini - der als virtuoser Geiger bekannte Italiener war auch ein hervorragender Gitarrist - wurde von Hartlaub und Brettschneider mit Bravur umgesetzt.

Auch solo konnten beide überzeugen: Hartlaub präsentierte sich als vielfältig talentierte Künstlerin und entlockte dem Piano viele atmosphärische Momente, glänzte mit virtuosem Spiel. Gleiches gilt für Brettschneider, der beispielsweise mit einer Suite von Dietrich Buxtehude und einer Etüde von Heitor Villa-Lobos begeisterte.

Perkussionist Asal zeigte zunächst als Begleiter von Brettschneider sein Können. Obwohl er nur »nur« an einem Mini-Drumset saß, entlockte er diesem vielfältige rhythmische Figuren und Abläufe. Es bereitete viel Freude, so Stücken wie Michael Jacksons »Billie Jean« zu lauschen.

Zum Konzertfinale wurde auch die »Maximalbesetzung« geboten. Die Mischung aus Violine, Gitarre und Percussion vereinte die einzelnen individuellen Stärken zu einem großen Ganzen.

Marco Burgemeister
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!