Spatenstich für Gewerbepark am Amorbacher Bahnhof

Areal soll zum Erlebnisbereich weiterentwickelt werden

Amorbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Beim Spatenstich von links: Marion Bundschuh (mb-rad-sport), Oliver Kurzendörfer (Westfranken-Bahn), Michael Gärtner (Spritzenmühle), .... Bürgermeister Peter Schmitt
Foto: Christel Ney
Im Team der Be­tei­lig­ten, künf­ti­gen Nut­zer und Bür­ger­meis­ter Pe­ter Sch­mitt fand am Di­ens­tag der Spa­ten­stich für den klei­nen »Ge­wer­be­park Amor­bach« statt. Ein un­be­bau­tes Grund­stück na­he des Bahn­hofs­be­reichs soll ge­werb­lich und sinn­voll ge­nutzt und das gan­ze vor­han­de­ne und neue Areal zu ei­nem Er­leb­nis­be­reich wei­ter­ent­wi­ckelt und at­trak­ti­viert wer­den.

Bürgermeister Schmitt erläuterte, dass vor Jahren in einem ersten Bauabschnitt mit EU-Fördergelder und dem Förderprojekt »Freundliche Bahnhöfe - Willkommen zuhause« das Konzept eines Erlebnisbahnhofs realisiert wurde. Er bietet seither Touristen Übernachtungen im Schlafwagen, Seminare im Salonwagen, Gastronomie im Bahnhofsgebäude und Biergarten sowie ein Eisenbahnmuseum mit Bezug auf die Strecken der Region. Einmalig im Außenbereich: Udo Lindenbergs »Sonderzug nach Pankow«.

Um auch das Umfeld um dieses Areal attraktiv zu gestalten, hat die Stadt jüngst die Gelegenheit genutzt, Flächen von der Bahn zu erwerben und ein neues Konzept zu entwickeln. Es entstehen Parkplätze auf dem Bahnhofsareal für Besucher der Altstadt samt einer barrierefreien Anbindung.

In östlicher Richtung soll der neue Gewerbepark entstehen. Die Beteiligten: Marion Bundschuh (mb-rad-sport), Oliver Kurzendörfer (Westfranken-Bahn), Michael Gärtner (Spritzenmühle) und Flächenbesitzer Matthias Hubert. Neben dem Fahrradfachgeschäft im ehemaligen landwirtschaftlichen Lagerhaus entsteht ein neues Lagerhaus mit einer Verkaufshalle, wo Michael Gärtner künftig Gartengeräte, landwirtschaftlichen Bedarf, Arbeitskleidung, Futter und abgepackte Lebensmitteln anbieten will. Bis zum Herbst soll die Baumaßnahme fertiggestellt sein und danach das Umfeld gestaltet werden.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!