Schwungvolle Klänge und interkulturelle Musik

Jazz im Kloster: Volles Haus im sonnigen Himmelthaler Hof

Elsenfeld-Himmelthal
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

»Jazz im Kloster« hieß es am Donnerstag. Wie jedes Jahr seit 1995 organisierte der Lions Club Main-Spessart Obernburg mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern ein musikalisch und kulinarisch hochwertiges Fest an Christi Himmelfahrt, dessen Erlös in vollem Umfang hilfsbedürftigen Kindern und alten Menschen zugutekommt.
Untermalt wurde die Veranstaltung vom Jazzorchestra Erlenbach, der Gruppe Klezmusica Elsenfeld und der Orion Jazzband. Bei sommerlichen Temperaturen genossen zirka 1000 Besucher Musik unde Leckerbissen.
Die Orion Jazzband aus Aschaffenburg unterhielt wie in den Vorjahren mit spektakulären Stücken in allen Jazz-Variationen, beeindruckte mit harmonischem Zusammenspiel und ausdrucksvollen Solisten. Nicht weniger imponierte Das Jazzorchestra Erlenbach unter der Leitung von Stephan Schlett, das das Publikum von Beginn an mit ihrem Schwung in Stimmung versetzte und weder Langeweile noch Müdigkeit aufkommen ließ.
Stilistische Abwechslung bot die Gruppe Klezmusica aus Elsenfeld, die sich vor allem traditionellen Klezmerstücken widmet, die ursprünglich bei osteuropäischen Juden auf Festen von umherziehenden Musikern aufgeführt wurden. Doch es erklang auch Musik aus anderen Kulturen, wie Südamerika oder Russland, und wurde vom Publikum mit Beifall aufgenommen.
Als der damalige Präsident des Lions Clubs, Eberhard Kroth, das Fest 1995 ins Leben rief, wollte er mit der Jazz-Musik eine Abwechslung zu herkömmlichen Sommerfesten mit Blaskapellen bieten. Gerade dieses besondere Ambiente, das hiermit geschaffen wurde, ermöglichte es dem Verein, die Veranstaltung zur Tradition werden zu lassen.
Lions-Präsident Stefan Bauer, unter dessen Leitung das diesjährige »Jazz im Kloster« organisiert wurde, kann schon jetzt auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Dass es auch nächstes Jahr wieder »Jazz im Kloster« geben wird, sei bereits sicher. Dann wird allerdings Georg Lemke die Präsidentschaft innehaben, die jährlich im Juni wechselt. Dieses Jahr wurden die hiesigen Lions Club-Mitglieder vom Leo Club Main-Spessart Aschaffenburg unterstützt.
Auch die kulinarische Seite ließ mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken kaum Wünsche offen. Ein weiterer Grund, warum das Vatertagsfest längst zum Treffpunkt für alle Generationen geworden ist. Gerade für Radfahrer und Wanderer bietet sich die Veranstaltung im idyllisch gelegenen Kloster Himmelthal als ideales Ziel zur Erfrischung an.
Francesca Merz
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!