Regelmäßiges Laufen und kein »Naschfach«

Fitnesstipps von Ingbert Reinke aus Erlenbach

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ingbert Reinke Läufer seit 29 Jahren und Inhaber einer Physiotherapiepraxis in Erlenbach Bildunterschrift 2021-06-24 --> Ingbert Reinke ist ambitionierter Läufer und Inhaber einer Physiotherapiepraxis in Erlenbach. Foto: M. Roos
Foto: Martin Roos
Ing­bert Rein­ke (44), am­bi­tio­nier­ter Läu­fer seit 29 Jah­ren (Ge­samt­sie­ger beim Rö­mer­lauf Obern­burg und Bar­ba­ros­sa­l­auf Er­len­bach) und In­ha­ber ei­ner Phy­sio­the­ra­pie­pra­xis in Er­len­bach: »Al­so um mich fit­zu­hal­ten, trai­nie­re ich re­gel­mä­ß­ig Lau­fen. Mei­ne wöchent­li­chen Lauf­ein­hei­ten be­ste­hen meis­tens aus ver­schie­de­nen Bau­stei­nen:

ein Regenerationslauf mit Puls von etwa 130, zwei aerobe Läufe mit Puls unter 160, zwei Einheiten Tempotraining mit Intervallen oder als Tempodauerlauf und ein langer Lauf über 19 bis 25 Kilometer am Sonntag. Alternativsport wie Radfahren und Schwimmen darf bei mir auch nicht fehlen. Außerdem besitzen wir kein ›Naschfach‹ und kaufen auch keinen Alkohol auf Vorrat. Somit greife ich nur ab und zu nach Bedarf zu diesen Genussmitteln.«

In unserer Reihe »Fit im Juni« geben die Inhaber oder Mitarbeiter von Fitnessstudios im Kreis Miltenberg täglich einen Bewegungstipp.

Hintergrund

Ingbert Reinke ist ambitionierter Läufer und Inhaber einer Physiotherapiepraxis in Erlenbach. Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!