Mit Bibulia durch Obernburg

Historisches: Römische Stadtführungen wieder möglich

Obernburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Susanna Rizzo im Gewand der Händlersgattin Bibulia bei einer Römerführung in Obernburg. Foto: Ingo Janek/Stadtmarketing
Foto: Ingo Janek
Ab die­sem Sonn­tag bis vor­aus­sicht­lich En­de Ok­tober gibt es wie­der re­gel­mä­ß­i­ge Rö­mi­sche Stadt­füh­run­gen in Obern­burg. Die kos­tenpf­lich­ti­gen An­ge­bo­te des För­der­k­rei­ses Main­li­mes-Mu­se­um be­gin­nen im­mer sonn­tags um 14 Uhr am Rö­mer­mu­se­um in der Un­te­ren Wall­stra­ße 29 a und dau­ern et­wa ein­ein­halb Stun­den.

Das teilt das Obernburger Stadt-Marketing mit.

An diesem Sonntag leiht sich Susanna Rizzo die Identität und das Gewand von Bibulia. Als römische Frau eines wohlhabenden Händlers wird sie die Schätze Obernburgs präsentieren - dem »Pompeji am Main«, wie es im Pressetext heißt. Die Römerin aus dem zweiten Jahrhundert wird die Besucher durch die Straßen und Gassen der historischen Altstadt geleiten und ihnen dabei interessante Geschichten erzählen. Die Teilnahme ist laut Mitteilung ohne Anmeldung möglich.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!