Katharina Hepp: Aus Wertschätzung

ELSENFELD-RÜCK-SCHIPPACH
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Katharina Hepp. Foto: Kevin Zahn
Foto: Kevin Zahn
Katha­ri­na Hepp aus Rück-Schip­pach ist die Ers­te: Bei der Main-Echo-Ak­ti­on »Weih­nachts­baum der Wert­schät­zung« steht sie am Frei­tag kurz nach 13 Uhr vor den Tü­ren un­se­rer Ge­schäfts­s­tel­le, ei­ne Tü­te in der Hand.

Darin Kugeln für den Weihnachtsbaum, der ein symbolisches Dankeschön an Pflegekräfte, Ärzte und alle Helfer in der Coronazeit sein soll.

Für Hepp ist klar: »Die Mitarbeiter im Krankenhaus haben schon unter normalen Umständen Wertschätzung verdient.« Ihre beiden Töchter arbeiteten in Erlenbach auf der Intensivstation, dadurch bekomme sie mit, wie fordernd der Beruf ist. »Jetzt sind sie einer viel höheren Gefahr ausgesetzt, sich anzustecken.«

Zwei der Kugeln, die Hepp mitbringt, haben aufgemalte Gesichter, die den Betrachtern keck entgegenblicken. Sie werden bald ein Auge auf die Menschen im Foyer der Helios Klinik in Erlenbach werfen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!