Historische Geschichtenund Jahreskalender 2022

Heimathistorie: HGV veröffentlicht zwei neue Schriften

Kleinwallstadt
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Deckblatt das HGV-Jahreskalenders 2022 zeigt die Fähre, die bis Juli 1968 zwischen Groß- und Kleinwallstadt ihren Dienst versah. Foto: HGV Kleinwallstadt
Foto: HGV Kleinewallstadt
Der Hei­mat- und Ge­schichts­ve­r­ein (HGV) Klein­wall­stadt bie­tet zwei Druck­schrif­ten zum Jah­res­aus­klang an.

Unter dem Titel »Kleinwallstadt erzählt« hat Maria Jakob Geschichten von und mit Kleinwallstädtern aus dem Leben von vielen Generationen zusammengetragen und auf 80 Seiten niedergeschrieben. Wie war es in Kleinwallstadt, was haben die Menschen erlebt, wie war das Leben vor 50 Jahren ? Diese und vieles mehr ist in Heft 1 von »Kleinwallstadt erzählt« zu lesen.

»Historische Kleinwallstädter Ecken« zeigt der HGV im Jahreskalender 2022. Dabei durchstreift der Betrachter Örtlichkeiten und Begebenheiten, die inzwischen der »guten alten Zeit« zuzuordnen sind, oder tatsächlich zeitlos aktuell sind. Zur ersten Gattung gehört sicherlich der Betrieb der Fähre zwischen Klein- und Großwallstadt, während das Thema Natur- und Umweltschutz gleich auf mehreren Kalenderseiten thematisiert wird. Zu den leider zeitlosen Themen gehört sicherlich auch das Auftreten von Hochwasser, wie es 1920 Hofstetten heimsuchte.

Das Heft »Kleinwallstadt erzählt« und der Kalender werden ab Anfang Dezember zum Kauf angeboten. Verkaufsstellen sind in Kleinwallstadt der CAP-Markt, der Eine-Welt-Laden, die Raiffeisen-Volksbank, die Sparkasse und der Schreibwarenhandel Mücke.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!