Grüne weisen Kosten-Kritik der CSU zurück

Projekt: Preisexplosion trifft alle Bauvorhaben

Miltenberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit Un­ver­ständ­nis ha­ben die Grü­nen auf die Pres­se­mit­tei­lung der CSU-Frak­ti­on zu den ex­p­lo­die­ren­den Kos­ten des Pro­jekts Ge­ne­ral­sa­nie­rung und Er­wei­te­rung der Be­rufs­schu­len rea­giert.

Die CSU habe im Fachausschuss der Generalsanierung zugestimmt und dann im Nachhinein die Kostensteigerung kritisierte, kommentiert Marion Becker, Kreis- und Fraktionsvorsitzende, die Pressemitteilung von Armin Bohnhoff. Das geforderte Kostenbewusstsein sei bei den Bauvorhaben des Landkreises Miltenberg nicht erst seit heute selbstverständlich. »Die enorm steigenden Kosten sind aber der momentanen Situation geschuldet. Dafür können der Landrat und seine Verwaltung nichts«, schreibt Becker in ihrer Pressemitteilung über die jüngste Sitzung des Kreisvorstands.

Auch die Forderung der CSU nach Abschaffung der Energieberatung für Einzelpersonen durch den Energieberater des Landratsamtes kritisieren die Grünen darin heftig. Die enorme Zunahme des Bedarfs an Energieberatung zeige doch, wie wichtig der Bevölkerung dieses Thema sei. Eine Kürzung sei nicht die richtige Antwort. »Eigentlich müsste die Energieberatung im Landratsamt noch weiter ausgebaut werden«, wird Kreiskassierer Andreas Weis zitiert.

Beschlossen wurde bei der Sitzung die aktive Unterstützung der zur Zeit laufenden Unterschriftensammlung für den Radentscheid Bayern. Mit ihm sollen 25.000 Unterschriften gesammelt werden, für ein Bürgerbegehren, das eine bessere und sichere Radinfrastruktur zum Ziel hat. Durch das landkreisweite Radwegekonzept sei der Landkreis Miltenberg hier schon viel weiter als andere Landkreise, bayernweit gebe es aber noch großen Defizite, heißt es abschließend.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!