Geschick und Vertrauen zwischen Mensch und Pferd

Rallye mit Flohmarkt des Hausener Reit- und Fahrclubs

Hausen
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein besonderes Hindernis bildete für die Jüngsten im Teilnehmerfeld in der Führzügelklasse das Durchschlängeln durch einen Reifen im Sattel sitzend ohne diesen verlassen zu dürfen. Es wurde hier von der sechsjährigen Mina Trageser aus Kleinwallstadt mit Hilfe Ihrer Mutter Laura Trageser und dem Pferd "Siri" blendend gelöst.
Foto: Hans Schreck
Bes­tes Wet­ter herrsch­te am Sonn­tag auf dem Reit­ge­län­de in Hau­sen bei der Rei­ter-Ral­lye ver­bun­den mit ei­nem Floh­markt des Reit- und Fahr­clubs Hau­sen. Vor al­lem Rei­te­rin­nen be­ga­ben sich frühs auf ei­nem Ge­län­de-Trail von 11,5 Ki­lo­me­ter Län­ge.

Fünf Stationen galt es zu finden und die dort gestellten Aufgaben zu bewältigen, wie etwa Teebeutelweitwurf, Pflanzen erkennen oder Geschmacksnerven testen.

Nach dem Geländeritt standen für die zwei- und vierbeinigen Teilnehmerteams Aufgaben auf dem Reitplatz in einem Trailparcours mit sieben Hindernissen an. Seilgatter öffnen und schließen, Galoppstrecken bewältigen oder Torbögen durchreiten erforderten viel Geschick von den Freizeitreitern auf dem schweren Geläuf nach den jüngsten Regenfällen.

Gefragt waren bei den Pferden und ihren menschlichen, oft jungen Partnern Harmonie und gegenseitiges Vertrauen und Verständnis beim Bewältigen von Hindernissen oder Gehorsamkeitsprüfungen. Die besondere Begeisterung der Jugend für Pferde zeigte sich auch an der Teilnahme der Jüngsten in der Führzügelklasse. Viele Zuschauer aus der ganzen Untermainregion fanden am Sonntag den Weg zum Reitgelände, um die Leistungen von jungen und älteren Teilnehmern mitzuerleben.

In der angrenzenden Unterstell- und Lagerhalle des Reit- und Fahrclubs fand ein Flohmarkt für Pferdezubehör statt. Vom Halfter über Sattel bis zu Reithelmen und -stiefeln war hier allerlei für den Pferdeliebhaber zu finden. Literatur über Pferde fand ebenso seine Abnehmer wie Satteldecken oder Reitgerten.

Hintergrund: Siegerliste Geländetrail

Geländetrail mit anschließendem Parcours, Erwachsene: Zweimal erster Platz: Melanie Just und Thomas Bachmann, jeweils 92 Punkte; Zweiter Platz Janette Darmstädter mit 91 Punkten und dritter Platz Sabrina Hartmann mit 89 Punkten von 100 möglichen Punkten.

Jugend: Erster Platz: Theresa Jung; Zweiter Platz: Kim Heinemann; Dritter Platz: Sina Bachmann

Führzügelklasse (nur Parcours): Erster Platz: Isalie Heinemann (7 Jahre); Zweiter Platz: Avelina Heinemann (3 Jahre); Dritter Platz: Tim Schüssler (4 Jahre) (h.s.).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!