Gemeinderat Bürgstadt in Kürze

Bürgstadt
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Markt­ge­mein­de hat in ih­rer Sit­zung 2022 au­ßer­dem be­sch­los­sen:

Schulsanierung: Die Bauarbeiten im Zuge der Generalsanierung der Grund- und Mittelschule sind in vollem Gange, der Rat hat sich nun mit dem Farbkonzept für die sanierte und erweiterte Schule befasst, das von dem begleitenden Ausschuss befürwortet wird. Die Dächer der Bestandsgebäude bekommen eine rote Ziegeleindeckung, die Außenwände der Neubauten werden in weinroter Farbe erstellt. Die außen liegenden Treppenhäuser bekommen Farbakzente in grün und blau. Die Lerninseln am Bau 1 werden gelb, blau und grün akzentuiert, die Rahmen der Eingangstüren zur Grundschule werden in gelb, die Türen der Mittelschule in grün ausgeführt, sodass sich kein Schüler verlaufen kann.

Mandatsniederlegung: Dem Antrag von Gemeinderätin Claudia Abb auf Niederlegung ihres Mandates stimmte der Gemeinderat zu. Der stellvertretende Bürgermeister Bernd Neuberger dankte der Kollegin, die seit 2016 dem Rat angehörte, für ihr politisches Engagement.

Personennahverkehr: Corona hat auch seine Spuren bei der Abrechnung des Stadtbusverkehrs hinterlassen. Die Fahrgastzahlen brachen um rund 50 Prozent ein, sodass Bürgstadt für 2020 nur 7659,23 Euro zum Defizitausgleich aufzubringen hat. 2019 waren es noch 12.618 Euro. Christian Sturm bat darum, die Art und Größe der eingesetzten Fahrzeuge zu überdenken. Er meint, kleinere und alternativ angetriebene Fahrzeuge seien sinnvoller.

Stiftung Altenhilfe: Die Stiftung Altenhilfe hat 2021 87.724,15 Euro an stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste ausgeschüttet. Das Geld floss in Maßnahmen und Gegenstände zur Erhöhung der Lebensqualität, der Gesundheitsförderung und Freizeitgestaltung, aber auch in Fortbildungsmaßnahmen sowie die Begleitung und Schulung pflegender Angehöriger.

Verkehrskonzept: Der stellvertretende Bürgermeister Bernd Neuberger informierte den Rat, dass im Rahmen der Erstellung eines Verkehrskonzepts zunächst Verkehrszählungen durchgeführt werden.

Ideenwerkstatt: Zur Ideenwerkstatt, die im Juni 2021 vom Gemeinderat beschlossen worden war, sollen im Februar im Amtsblatt Fragebögen für die Bevölkerung veröffentlicht werden, um Ideen der Bürgstadter zu sammeln. Im Frühjahr soll dann eine erste Ideenwerkstatt auf Grundlage der eingegangenen Vorschläge stattfinden.

Seniorenkonzept: Zum Sachstand des Seniorenkonzepts gab Neuberger bekannt, dass die Befragung der Bürger ab 50 Jahren mit einer Rückläuferquote von 35 Prozent erfolgreich war. Die Auswertung erfolgt nun über die Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung (AfA) in München, die das Ergebnis analysiert und Handlungsempfehlungen erarbeiten wird. Das Ergebnis wird dann dem Gemeinderat vorgestellt.

Jugendtreff: 44 Jugendliche der Marktgemeinde haben in einem Schreiben die Marktgemeinde gebeten, einen Jugendtreff einzurichten. Das Thema soll in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen diskutiert werden.

Friedhof: Heike Friedl (CSU) fragte an, ob im Zuge der Sanierung der Friedhofswege auch für mehr Beleuchtung gesorgt werden soll. Dies sei nicht vorgesehen, erklärte Bernd Neuberger.

Nichtöffentliche Sitzung: Das Sportheim bekommt eine elektronische Schließanlage, gab Thomas Hofmann aus der letzten Nichtöffentlichen Sitzung bekannt. Die Kosten belaufen sich auf 15.100 Euro. Ferner hatte der Rat im Rahmen der Generalsanierung der Schule einen Nachtrag zu den Erd- Maurer- und Betonarbeiten in Höhe von 26.100 Euro genehmigt. asz

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!