Feuerwehr: 100.300 Euro Förderung für Mönchberg

Mönchberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken hat dem Markt Mönch­berg 100.300 Eu­ro für die Be­schaf­fung ei­nes Hil­fe­leis­tungs-Lösch­grup­pen­fahr­zeugs HLF 10 für die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Mönch­berg be­wil­ligt. Durch die­se Be­schaf­fungs­maß­nah­me wird laut Mit­tei­lung der Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken ein Lösch­grup­pen­fahr­zeug LF 8, Bau­jahr 1990, er­setzt.

Ein HLF 10 ist ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einer Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Wassermenge von mindestens 1000 Litern und einer feuerwehrtechnischen Beladung sowie einer festgelegten Standard-Zusatzbeladung Hilfeleistung für eine Gruppe, bestehend aus neun Einsatzkräften. Es dient überwiegend zur Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser und für technische Hilfeleistungen. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbstständige taktische Einheit. Die maximal zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs beträgt 14.000 Kilogramm.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!