Drei neue Fahrzeuge für die Obernburger Feuerwehr

Feierstunde mit Segnung

Obernburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach der Segnung überreichte Bürgermeister Dietmar Fieger (links) dem Obernburger Kommandanten Sebastian Zimmer symbolisch den Schlüssel für den Gerätewagen Logistik "GWL-1".
Foto: Martin Roos
Fei­er­lich und mit kirch­li­chem Se­gen ha­ben die Obern­bur­ger am Sonn­tag­vor­mit­tag bei ei­ner Fei­er­stun­de am Feu­er­wehr­haus gleich drei Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge ein­ge­weiht und of­fi­zi­ell in den Di­enst ge­s­tellt.

Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikverein Obernburg. Gesegnet wurden ein Gerätewagen Logistik »GWL-1«, ein Einsatzleitwagen »ELW« und ein Wechselladerfahrzeug »WLF« mit zwei Abrollbehältern »AB«. Der Landkreis Miltenberg hat den Einsatzleitwagen und das Wechselladerfahrzeug für den überörtlichen Brandschutz und die überörtliche Hilfeleistung der Feuerwehr Obernburg zur Verfügung gestellt. Der Gerätewagen Logistik »GWL-1«, den die Stadt Obernburg gekauft hat, ist ein Mehrzweckfahrzeug, da das bisherige Bundfahrzeug »Dekon-P« als Mehrzweckfahrzeug nicht mehr zur Verfügung stand. Es wurde nach Mömlingen stationiert. Das »GWL-1« wird zu den jeweiligen Einsätzen mit Rollcontainern und wichtigen Gerätschaften ausgestattet. Die Gesamtinvestition betrug 202.000 Euro, davon kamen 32.000 Euro vom Freistaat.

Bürgermeister Dietmar Fieger (CSU) betonte, dass das Geld gut angelegt sei, weil die Feuerwehren geeignete Ausrüstung, geeignete Geräte und geeignete Fahrzeuge brauchen, damit sie trotz ihrer Ehrenamtlichkeit professionell ihren Dienst leisten können. Kommandant Sebastian Zimmer berichtete, dass das »GWL-1« das aktuell wohl meist bewegte Fahrzeug bei der Feuerwehr in Obernburg sei. Grußworte sprachen auch Kreisbrandinspektor Thomas Zimmermann und der stellvertretende Landrat Bernd Schötterl. Er betonte, dass die Feuerwehren einen besonderen Dienst an der Allgemeinheit leisten und bei den Einsätzen Leib und Leben riskieren. Deshalb müssen die Feuerwehren auch dementsprechend ausgerüstet sein. Segensworte sprachen Diakon Florian Grimm und Prädikant Armin Bohnhoff. Nach der Segnung übergab Bürgermeister Fieger dem Obernburger Kommandanten Sebastian Zimmer symbolisch den Schlüssel für den Gerätewagen Logistik »GWL-1«.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!