CSU Kirchzell wählt ihre Delegierten

Kirchzell
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auf ein von der Co­ro­na-Pan­de­mie ge­präg­tes Jahr blick­te Vor­sit­zen­der Pa­trick Wal­ter bei der Ge­ne­ral­ver­samm­lung des CSU-Orts­ver­bands Kirch­zell jüngst im Gast­haus Fra­tel­li zu­rück.

Als Delegierte zur Kreisvertreterversammlung zu den Landtags- und Bezirkstagswahlen im nächsten Jahr wurden laut Mitteilung der Partei Patrick Walter, Joachim Kunz und Stefan Schwab gewählt. Ersatzleute sind Stefan Röcklein, Thomas Kunz und Alexander Schwab.

In seinem Bericht erinnerte Vorsitzender Walter laut CSU-Mitteilung an die Veranstaltungen, die trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie möglich waren. Er erinnerte an die beiden Wahlversammlungen mit Bundestagsabgeordnetem Alexander Hoffmann in Watterbach und in Kirchzell. Walter wies auch auf die Ferienspiele und die Open-Air-Ausbildungsmesse der Jungen Union Kirchzell in Amorbach hin, die beide gut angenommen worden seien.

Der Vorsitzende wies auf das in jedem Jahr herausgegebene »Bürgerblatt« hin, mit dem der CSU-Ortsverband die Kirchzeller über das kommunalpolitische Geschehen informiert. Als vollen Erfolg bezeichnete Walter laut Mitteilung der Kichzeller CSU die diesjährige Maibaumaufstellung, bei der erstmals die Marktplatzhalle mitgenutzt wurde.

Kassier Stefan Röcklein beleuchtete die Finanzsituation des Ortsverbands und berichtete von einer guten Kassenlage im abgelaufenen Jahr. Dies wurde von den Kassenprüfern Thomas Kunz und Ludwig Scheurich bestätigt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!