Bestatter im Kreis Miltenberg tun alles, um Lebende zu schützen

Strikte Vorsichtsmaßnahmen ohne Hektik oder gar Panik in der Corona-Krise

Miltenberg
Selbst wenn es um den Tod geht, muss man al­les tun, um die Le­ben­den zu schüt­zen - So könn­te man die Hal­tung zu­sam­men­fas­sen, mit der die Be­stat­ter im Land­kreis Mil­ten­berg nach Aus­bruch der Co­ro­na-Pan­de­mie ih­re Ar­beit ver­rich­ten. Im Ge­spräch mit Be­stat­tern er­gab sich zwei­er­lei: In den Be­trie­ben herrscht gro­ße Ei­nig­keit über das Vor­ge­hen in Zei­ten des Vi­rus. Und: Es geht ge­las­se­ner zu, als in den meis­ten an­de­ren Bran­chen.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen