Amorbacher Firma kann Standort verlagern

Stadtrat stimmt Änderung des Flächennutzungsplans einstimmig zu

Amorbach
Jetzt kann die Fir­ma Klin­gen­mei­er Holz­bau die Plä­ne für die Ver­la­ge­rung des Un­ter­neh­mens in An­griff neh­men und da­mit ih­ren Stand­ort Amor­bach lang­fris­tig si­chern. Bür­ger­meis­ter Pe­ter Sch­mitt (CSU) war in der Stadt­rats­sit­zung am Don­ners­tag er­leich­tert dar­über, dass nun mit dem not­wen­di­gen Stadt­rats­be­schluss die Än­de­rung des Flächen­nut­zungs­pla­nes ein­stim­mig fest­ge­s­tellt und mit der Zu­stim­mung zur ent­sp­re­chen­den Sat­zung des vor­ha­ben­be­zo­ge­nen Be­bau­ungs­pla­nes "Im Bruch" die letz­ten Hin­der­nis­se aus dem Weg ge­räumt wur­den.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen