Wie weit ist die Digitalisierung?

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit der Fra­ge, wie weit die Di­gi­ta­li­sie­rung der Stadt­ver­wal­tung Wert­heim vor­an­ge­kom­men ist, be­fasst sich der Aus­schuss für Fi­nan­zen und Ver­wal­tung am Mon­tag, 8. März, ab 17.30 Uhr vor­aus­sicht­lich in ei­ner öf­f­ent­li­chen Sit­zung in der Main-Tau­ber-Hal­le.

Dabei geht es nur um einen Sachstandsbericht, den Christoph Knörzer vom Referat Digitali?sierung abgeben wird. Basis seines Zwischenberichts ist ein Beschluss des Gemeinderats von Anfang Februar 2020, der die Digitalisierungsstrategie der Stadt Wertheim zum Inhalt hatte.

Bereits Anfang Februar hatte der Digitalisierungsbeauftragte ein erstes Fazit gezogen. Um - auch angesichts der Einschränkungen des Rathausbetriebes unter Corona-Auflagen - Bürgerinnen und Bürgern den Gang aufs Rathaus zu ersparen, waren neun weitere Online-Dienste damals freigeschaltet worden.

Parkausweis online beantragen

So kann jetzt etwa der Anwohnerparkausweis ebenso online beantragt werden, wie eine Geburtsurkunde oder eine Ausschankerlaubnis. Viele weitere Prozesse - wie etwa die Beantragung einer Baugenehmigung- sollen folgen, versprach Knörzer. Weitere Tagesordnungspunkte sind der Anschluss des Baugebiets Nördliche Felderflur in Waldenhausen an die Nahwärmeversorgung und der Verkauf eines Grundstücks an ein Wertheimer Taxiunternehmen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!