Wertheimer Tafel mit Sachspenden unterstützt

Soziales: Reicholzheimer Firma hilft spontan

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die ver­gan­ge­nen Wo­chen und Mo­na­te ha­ben ge­zeigt, wie wich­tig ein star­ker Zu­sam­men­halt und ge­gen­sei­ti­ge Un­ter­stüt­zung sind - im fa­mi­liä­ren Um­feld und im be­ruf­li­chen Kon­text, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung der Rei­c­holz­hei­mer Fir­ma atg Lu­ther & Mael­zer. Das Un­ter­neh­men konn­te, nach ei­ge­nen An­ga­ben teils schwie­ri­gen Be­din­gun­gen, der Pan­de­mie gut stand­hal­ten.

»Aber uns ist bewusst, dass es nicht allen so gut ergangen ist«, so der Geschäftsführer Jochen Kleinertz. »Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch der Geschäftsleitung ist es deswegen ein großes Anliegen, in diesen Zeiten zu helfen.«

Nicht mehr aus eigener Kraft

Wie bereits mehrfach berichtet, wird die Wertheimer Tafel aktuell geradezu überrannt. Viele Familien seien inzwischen durch die steigenden Lebensmittel- und Energiepreise an dem Punkt angelangt, an dem der tägliche Bedarf an Lebensmitteln nicht mehr aus eigenen Kräften bewältigt werden könne. Für diese Menschen stellten die Tafeln eine große Hilfe dar.

Vor diesem Hintergrund habe sich die Belegschaft der atgLM entschlossen, diesen Menschen etwas Gutes zu tun. Gemeinsam haben sie etliche Kartons voller Lebensmittel und Hygieneartikeln gesammelt.

Die Geschäftsleitung hat die Menge verdoppelt, und so konnte anschließend an die Wertheimer Tafel eine beachtliche und dringend notwendige Spende übergeben werden.

Die atg Luther und Maelzer GmbH hat weltweit mehr als 180 Mitarbeiter. Seit mehr als 40 Jahren befindet sich das Unternehmen in Wertheim-Reicholzheim. atgLM ist führend in der Entwicklung, Fertigung und im Vertrieb von elektrischen Prüf- und Testgeräten für unbestückte Leiterplatten, so die Mitteilung. Seit 2021 gehört das Unternehmen dem schwedischen Mycronic-Konzern an, heißt es abschließend.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!