Vor 50 Jahren

Im August 1972?

Wertheim
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auftritt des Nassiger Posaunenchors beim Kindergartenfest.
Foto: Repro: Siegfried Albert
Der Nassiger Ortsvorsteher Ernst Scheurich verabschiedet die Kindergartenleiterin Edith Kritzler.
Foto: Repro: Siegfried Albert
• ? fin­det das Som­mer­fest des Evan­ge­li­schen Kin­der­gar­tens Nas­sig gu­ten Zu­spruch. Es wird durch Mär­chen­spie­le, Lie­der und Spie­le der 60 Kin­der ein­ge­lei­tet, die viel An­klang fin­den.

An Tischen im Freien werden die Gäste mit Kuchen, Kaffee und Limonade bewirtet. Für die Kinder sind Angeln und Fußball-Torschießen als Abwechslung geboten, außerdem verhilft eine große Tombola zu schönen Gewinnen. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Kindergarten zugute. Zur Unterhaltung trägt der Posaunenchor unter der Leitung von August Kempf mit Volksliedern bei. Ortsvorsteher Ernst Scheurich verabschiedet die Leiterin des Kindergartens, Edith Kritzler aus Waldenhausen. Nach fünfjähriger Tätigkeit im Kindergarten, während der sie auch den Bezug des Neubaus vor vier Jahren verantwortlich leitete, widme sie sich nun ihrer Familie. Ihre Nachfolgerin wird Ute Bromme, die schon einige Jahre im Nassiger Kindergarten tätig ist.

? wird in einer öffentlichen Sitzung des Külsheimer Gemeinderats die Schlussabrechnung für den Schulhausbau vorgelegt. Mit 3.972.675 Mark ist der Kostenvoranschlag zwar um 11,3 Prozent überschritten, doch da zwischen Voranschlag und Baubeginn drei Jahre vergingen und außerdem in dieser Zeit die Mehrwertsteuer eingeführt wurde, ist diese Überschreitung, wie Bürgermeister Erhard Junghans betont, nicht verwunderlich.

Von den Gesamtkosten entfallen 2.739.000 Mark für die Schulgebäude, 609.000 Mark für die Turnhalle und 924.000 Mark für die Schwimmhalle. Von Bund und Land stehen noch 227.840 Mark aus, die bereits angefordert wurden.

Bisher sind an Mitteln des Bundes und Landes 2.218.000 Mark eingegangen. Der Gemeinderat stimmt der Abrechnung und der Restfinanzierung von 3000 Mark durch den Nachtragshaushalt zu.

? weilen 32 Jungen aus Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu einem 14-tägigen Zeltlager im Schönertsbachtal bei Reicholzheim. Die Leitung hat Pfarrer Hermann Ehrlenbach, ein gebürtiger Reicholzheimer. Für das leibliche Wohl der Schwarzwälder sorgen Reicholzheimer Frauen. Bereits in der ersten Woche haben die Jungen die Umgebung erwandert, wobei sie auch der Külsheimer Kaserne einen Besuch abstatteten.

Bei einem Fußballspiel gegen die Reicholzheimer Jugend unterliegen sie aber mit 2:12. Nun sind noch eine Fahrt nach Frankfurt und eine Main-Fahrt im Lagerprogramm eingeplant.

? erleiden die vier Insassen eines Audi auf der Autobahn Würzburg-Frankfurt auf der Gemarkung Rettersheim schwerste Verletzungen, als das Fahrzeug plötzlich ins Schleudern gerät und über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn gerät.

Zum Glück befindet sich auf der Fahrbahn in Richtung Würzburg im Augenblick des Unfalls kein Fahrzeug, und die nachfolgenden Autos können alle rechtzeitig bremsen.

Ein Hubschrauber der Bundeswehr, der zur Urlaubszeit für die Rettung von Unfallverletzten in Würzburg stationiert ist, bringt einen Notarzt an die Unfallstelle. Das Marktheidenfelder Rote Kreuz liefert die Schwerverletzten in ein Würzburger Krankenhaus ein.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!