Dienstag, 09.03.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Klimaschutz: Kreis stellt Mitarbeiter ein

MAIN-TAUBER-KREIS
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die En­er­giea­gen­tur des Land­rat­sam­tes Main-Tau­ber-Kreis hat Jür­gen Muh­ler als neu­en Mit­ar­bei­ter ein­ge­s­tellt. Er ist nun fe­der­füh­r­end da­für zu­stän­dig, die Um­set­zung der Zie­le des Kli­ma­schutz­kon­zepts des Kreis­tags zu ko­or­di­nie­ren. Das teilt das Land­rat­s­amt mit.

»Es ist nicht mehr fünf vor zwölf, sondern es ist bereits zwölf Uhr«, sagte Landrat Reinhard Frank zur Bedeutung der Aufgabe Klimaschutz. Im Klimaschutzkonzept wurden Aufgabenbereiche und Ideen gesammelt. »Es geht beispielsweise um die Gewinnung regenerativer Energien, um die Energieeinsparung und auch um den Ausbau der Elektromobilität«, sagte Dezernent Jochen Müssig.

Wegen personeller Wechsel ist laut der Mitteilung in den zurückliegenden Monaten »ein gewisses Vakuum« entstanden, das jetzt sukzessive beseitigt werde. Muhler sei ausgebildeter Energieberater und nehme gegenwärtig an einem Auffrischungslehrgang für Energieberatungsfragen teil. Für das Aufgabenfeld Klimaschutz und Energieeinsparung werde derzeit noch eine weitere personelle Verstärkung gesucht.

Derzeit leitet Amtsleiter Rico Neubert vorübergehend die Energieagentur. Der Wechsel der Energieagentur-Geschäftsführung auf Muhler ist 2021 geplant.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!