Samstag, 22.09.2018

Preisträgerin Felicitas Hoppe macht Auftakt

Literatur im Schloss:Am Mittwoch, 12. September

Bad Mergentheim Dienstag, 21.08.2018 - 21:50 Uhr

Die Herbst­sai­son bei »Li­te­ra­tur im Sch­loss« im Bad Mer­gent­hei­mer Deut­schor­dens­mu­se­um in Bad Mer­gent­heim be­ginnt am Mitt­woch, 12. Sep­tem­ber, mit Fe­li­ci­tas Hop­pe. Die Au­to­rin liest um 19.30 Uhr aus ih­rem neu­es­ten Rei­se­ro­man »Praw­da« und be­ant­wor­tet Fra­gen von Mo­de­ra­tor Alf Ment­zer zu ih­rem Sch­rei­ben und ih­ren Welt­rei­sen.

Büchner-Preisträgerin Hoppe auf Expedition in einem unbekannten Amerika: Zehntausend Meilen reist Hoppe von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Dabei begibt sie sich auf die Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die 80 Jahre vor ihr unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden.

Ungewöhnliche Perspektive

Ob Hoppe mit ihnen die Ford-Werke und den ersten elektrischen Stuhl besichtigt, nebenbei den Zaun von Tom Sawyer streicht, in einem Tornado verschwindet oder im Auge des Sturms auf Quentin Tarantino persönlich trifft - »Prawda« (russisch: Wahrheit) lässt die Leser Dinge sehen, wie sie über das Land noch nie geschrieben wurden.

Moderiert wird der Abend von Alf Mentzer, der als leitender Literaturredakteur beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt tätig ist. Felicitas Hoppe wurde 1960 in Hameln geboren und lebt als Schriftstellerin in Berlin. 1996 erschien ihr Debüt »Picknick der Friseure«, es folgten weitere Titel.

Vielfach ausgezeichnet

Für ihr Werk wurde Felicitas Hoppe unter anderem mit dem Bremer Literaturpreis, dem Georg-Büchner-Preis und zuletzt dem Erich-Kästner-Preis für Literatur ausgezeichnet. Karten gibt es im Vorverkauf bei der mitveranstaltenden Buchhandlung Moritz und Lux in Bad Mergentheim (0 79 31/5 10 88) und Lauda sowie an der Museumskasse.

kfr

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden