Odenwald-Schafe von Wolf gerissen

MUDAU
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Wolf hat im Ne­c­kar-Oden­wald-Kreis drei Scha­fe ge­ris­sen. Das hat ei­ne ge­ne­ti­sche Un­ter­su­chung der Spu­ren er­ge­ben, wie das Um­welt­mi­nis­te­ri­um am Mitt­woch mit­teil­te. Die to­ten Scha­fe wa­ren Mit­te Sep­tem­ber in Mu­dau ent­deckt wor­den. Der männ­li­che Wolf stammt dem­nach aus den Al­pen oder ei­ner Po­pu­la­ti­on aus Ita­li­en.

Ob sich der bislang nicht erfasste Wolf noch in der Region aufhält oder weitergezogen ist, war nicht klar. Wölfe können auf der Suche nach einem eigenen Territorium weite Strecken zurücklegen.

Seit 2015 wurden in Baden-Württemberg mehrere Wölfe nachgewiesen. Im Schwarzwald haben sich nach Angaben des Umweltministeriums zwei Tiere dauerhaft niedergelassen. Nutztierhalter erhalten deshalb für den Schutz ihrer Herden Geld vom Land. Unter anderem werden die Materialkosten für die Anschaffung neuer wolfsabweisender Zäune oder für die Nachrüstung von offenen Ställen übernommen.

Auch in Hessen und in Bayern wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Wölfte gesichtet. Die Tiere sind streng geschützt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!