Neues Angebot der Lebenshilfe: Eltern für Eltern

Familien, die ein Kind mit Behinderung haben, stehen hier als Berater zu Verfügung.

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Familien, die ein Kind mit Behinderung haben, stehen hier als Berater zu Verfügung. Alle Schwangeren, die ein Kind mit Behinderung erwarten und Familien mit Kindern mit Behinderung können diese Beratung in Anspruch nehmen, teilt die Lebenshilfe mit.

Die Eltern berichten von eigenen Erfahrungen und geben Tipps. Die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis will dadurch werdenden Eltern Ängste nehmen und eine Vernetzung unter Familien mit dem gleichen Schicksal ermöglichen.

Darüber hinaus richtet sich dieses Angebot an Paare, die darüber nachdenken, ein Pflegekind zu sich zu nehmen oder die Entscheidung bereits getroffen haben, sich aber austauschen möchten. Auch für Fragestellungen in diesem Zusammenhang stehen zusätzlich Elternberater zur Verfügung.

Der Kontakt zu den freiwilligen Elternberatern wird über das Büro der Lebenshilfe hergestellt. Die Beratung richtet sich nach den Bedürfnissen der betroffenen Eltern. Da zunächst ein telefonischer Kontakt hergestellt wird, ist die Beratung auch während der coronabedingten Einschränkungen möglich.

Bisher fand unter dieser Sparte der Jungen Lebenshilfe zweimal jährlich ein "Eltern-Mitmach-Frühstück" mit der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch statt. Darüber hinaus konnten und können sich betroffene Familien wegen einer Beratung immer auch an die Hauptamtlichen der Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis wenden.

Info: Kreisverband Lebenshilfe, 09341/845524.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!