Wertheim: Neue Musiklehrerin bietet Babybauch-Musik an

Isabel Bahmann kümmert sich dort vor allem um die Elementare Musikpädagogik

Wertheim
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Wartet mit Xylofon und Schellenkranz noch auf Teilnehmerinnen am neuen Kurs namens "Babybauch-Musik": Isabel Bahmann.
Foto: Petra Folger-Schwab
Mu­sik­schul­lei­ter Ste­fan Bli­do strahlt: Mit Isa­bel Bah­mann be­grüßt er ei­ne neue Kol­le­gin an der Wert­hei­mer Mu­sik­schu­le. Nach­dem En­de des ver­gan­ge­nen Schul­jah­res drei Kol­le­gen weg­ge­gan­gen sind, sah es vor al­lem bei der Ele­men­ta­ren Mu­sik­päda­go­gik (EMP) sch­lecht aus. Der Markt sei, nicht zu­letzt durch Co­ro­na, wie leer ge­fegt. Es wür­den im Be­reich Mu­sik we­ni­ger Stu­den­ten zu­ge­las­sen und fol­g­lich ge­be es auch we­ni­ger Ab­sol­ven­ten, er­klär­te der Mu­sik­schul­lei­ter.

"Wir wollen Frau Bahmann möglichst vielfältig einbinden", sagt Blido. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der EMP. Ganz neu in dem Bereich ist der Kurs "Babybauch-Musik". Isabel Bahmann hat in Eichstätt bei Ingolstadt Angewandte Musikwissenschaft/Musikpädagogik studiert. Die 25-Jährige stammt aus Heidenheim und lebt in Würzburg. "Ich stamme aus einer sehr musikalischen Familie", erzählt sie.

Unterricht in Keyboard, Gitarre und Gesang habe sie gehabt. Bei Chor-, Band- und Musicalprojekten habe sie mitgewirkt und zeitweise mit der Ausbildung zur Musicaldarstellerin geliebäugelt, so Bahmann. Ihr Hauptinstrument sei ihre gut ausgebildete Stimme. "Das kann man trainieren, denn letztlich geht es da auch, wie im Sport, um Muskeln", erklärt die 25-Jährige.

Während des Studiums sei es sehr viel um die Praxis gegangen. Da habe sie mit den Kommilitonen und mit anderen Teilnehmern aller Altersgruppen gearbeitet. Herauskristallisiert hat sich schließlich der Bereich der Elementaren Musikpädagogik.

Isabel Bahmann bietet vielfältige externe Angebote in Kooperation mit Kindergärten und Schulen. An der Wertheimer Musikschule gibt sie neben den bereits bekannten Kursen Musikwiege, Kindermusikgarten, Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung für Kinder von vier Monaten aufwärts ganz neu auch den Kurs "Babybauch-Musik" für Schwangere.

"Ich will Kinder mit Musik umgeben", betont die Fachfrau mehrmals während des Gesprächs mit unserem Medienhaus. Das funktioniere auch schon ab dem vierten Schwangerschaftsmonat. Das Gehör sei bereits ausgebildet, Gesang und Musik würden auf das Baby entspannend und stimulierend zugleich wirken.

Die Schwangere trainiere beim Singen die Atmung, was auch bei der Geburt von Vorteil sei. Die Stimme der Mutter signalisiert Geborgenheit und es sei wissenschaftlich bewiesen, dass Kinder sich nach der Geburt an Lieder erinnern. Die könne man später dann auch zur Beruhigung einsetzen, sagt die Musiklehrerin.

Zum Kurs bringen die Teilnehmerinnen Decke und Kissen mit. Nach Rücksprache auch einen Partner oder eine Partnerin. Außer der Stimme kommen Orff- und Rhythmus-Instrumente zum Einsatz. Es gibt Entspannungsübungen, Meditation, Traumreisen, Fingerspiele und Streicheln auf dem Babybauch mit Hintergrundmusik. Kinderlieder und Lieblingslieder werden gesungen und rhythmisch begleitet. So wird das Ziel erreicht, dass sich Isabel Bahmann gesteckt hat: Kinder mit Musik umgeben - und zwar von Anfang an.

Der Kurs findet mittwochs von 17 bis 17.45 Uhr im Kulturhaus statt. Der Einstieg in den einjährigen Kurs ist jederzeit möglich. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat der Musikschule. Der Kurs endet mit der Entbindung.

Nähere Informationen gibt es telefonisch unter 09342 301-514, per Mail an isabelbahmann@outlook.de und auf der Internetseite der Musikschule unter https://www.musikschule-wertheim.de.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!