Wertheim: Kurtz-Ersa will auch im Jahr 2022 weiter wachsen

Konzern plant nach Corona-Einbruch 2021 einen Umsatz von 270 Millionen Euro

Wertheim
Der Kurtz -Er­sa-Kon­zern mit sei­nen Fer­ti­gungs­stand­or­ten in Kreuz­wert­heim und Wert­heim will im Ge­schäfts­jahr 2021 im Ver­g­leich zum Vor­jahr wie­der wach­sen und vor­aus­sicht­lich mit ei­nem Um­satz von 270 Mil­lio­nen Eu­ro ab­sch­lie­ßen.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen