Innovatives Unternehmen König & Meyer

Top 100: Produktion von Desinfektionsmittelspendern während des Lockdowns führt zum Erfolg

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Kö­n­ig & Mey­er GmbH & Co. KG mit Sitz in Wert­heim wur­de das TOP 100-Sie­gel 2021 ver­lie­hen. Dies teilt die Fir­ma mit.

Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland geehrt. Zuvor hatte das Unternehmen in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren seine Innovationskraft bewiesen.

Seit mehr als 25 Jahren attestiert das Siegel »TOP 100« mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Deutschland ein hervorragendes Innovationsmanagement, so die Meldung. Jedes Jahr werden je 100 innovative Unternehmen von Flensburg bis Konstanz und von Aachen bis Görlitz in drei Kategorien ausgezeichnet. Als Mentor gibt der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar diesem einzigen Wettbewerb seiner Art ein bekanntes Gesicht, so die Mitteilung.

Innovative Produkte

Zur diesjährigen Bewerbungsrunde luden die Organisatoren, die compamedia GmbH aus Überlingen am Bodensee, auch die König & Meyer GmbH & Co. KG, Entwickler, Hersteller und Anbieter hochwertigen Musikzubehörs mit Sitz in Wertheim, ein. Das metallverarbeitende Unternehmen mit etwa 310 Mitarbeitern hat laut Pressemitteilung auf dem Weltmarkt eine führende Rolle in seinem Premium-Produktbereich. Besonders Notenständer, Mikrofonstative oder Keyboardständer »Made in Wertheim« setzten Maßstäbe und zählen zur Standardausrüstung von Musikern und Veranstaltern auf allen Kontinenten, heißt es weiter.

Wegen des Lockdowns des gesamten Kulturlebens brach die Nachfrage nach Veranstaltungstechnik und Musikerequipment stark ein. Als Reaktion darauf suchte König & Meyer nach neuen Möglichkeiten. konzipierte innerhalb von drei Wochen eine neue Produktlinie und brachte Desinfektionsmittelspender auf den Markt. Mittlerweile ist die Produktpalette der Desinfektionsmittelständer auf über 30 Produkte gewachsen«, beschreibt die Geschäftsführerin Gabriela König die firmeninterne Flexibilität.

Die Preisverleihung ist für den 26. September 2021 terminiert. Sie soll im Rahmen des 7. Deutschen Mittelstands-Summits als Präsenzveranstaltung in Ludwigsburg stattfinden. Gabriela König hofft, mit Mitgeschäftsführer Heiko Wolz dabei sein zu können.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!