Im März 1967…

Im März 1967 ...

1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In Urphar entsteht entlang der Landesstraße 2310 eine neue Gemeinschaftsobstanlage. Repro: Albert
Foto: Siegfried Albert (Repro)
• ... fin­den am Amts­ge­richt Wert­heim meh­re­re Ver­hand­lun­gen we­gen gra­vie­ren­der Ver­kehrs­de­lik­te statt. In ei­nem Fall wird ein 26 Jah­re al­ter Stu­dent we­gen Trun­ken­heit im Ver­kehr mit zwölf Ta­gen Ge­fäng­nis bei zwei­jäh­ri­ger Be­wäh­rung und Ent­zug des Füh­r­er­scheins für die Dau­er von vier Mo­na­ten be­straft.
Mit einem errechneten Blutalkohol von 1,23 Promille zur Unfallzeit war der Angeklagte auf der Heimfahrt von Würzburg, geriet bei der Autobahnausfahrt Wertheim ins Schleudern, riss einen Kilometerstein um, beschädigte ein Verkehrszeichen und landete an der Leitplanke. Der Angeklagte fuhr per Anhalter bis nach Aschaffenburg zu seinem Bruder, wo er einige Kognaks trank. Erst am nächsten Morgen ließ er sich an die Unfallstelle fahren, wo schon die Polizei auf ihn wartet. An Unfallflucht habe er nicht gedacht, aber er habe keinen anderen Rat gewusst, als er nachts allein auf der Autobahn mit dem beschädigten Fahrzeug stand. Als Buße muss der Angeklagte zusätzlich 300 Mark an das Rote Kreuz zahlen.

• ... gibt die Ortsgruppe Wertheim des Spessartbundes bekannt, dass sie im vorigen Jahr 5027 Kilometer gewandert ist. Insgesamt habe man 24 Wanderungen und zwölf Markierungstouren unternommen. Dabei seien auf einer Strecke von 265 Kilometern die Markierungen erneuert und zwei Wanderlinien aus Richtung Würzburg neu markiert worden.

• ... präsentiert sich die Raiffeisenkasse Kembach ihren Kunden in einem modernen Gebäude. Die neuen Geschäftsräume werden in der Nähe des Rathauses im Rahmen einer Bürgerversammlung mit Bürgermeister Weimer übergeben. In Kembach besteht schon seit 1922 eine Raiffeisenkasse, vier Jahre später wurde zudem eine Ein- und Verkaufsgenossenschaft gegründet. Allerdings hatte sich in Kembach der Genossenschaftsgedanke schon früher durchgesetzt, da schon 1908 ein solcher Ortsverein existierte. 1953 vereinigten sich die Raiffeisenkasse Kembach-Dietenhan und die Ein- und Verkaufsgenossenschaft in der Raiffeisenkasse Kembach. Fortan wurden das Warengeschäft und das Geldgeschäft dennoch getrennt getätigt. Für das Warengeschäft war Leonhard Diehm, für das Geldgeschäft Ludwig Götzelmann tätig. Am 1. Januar 1967 übernimmt Geschäftsführer Franz Müller beide Sparten. Zuerst steht ihm nur ein Raum in der Schule zur Verfügung, da die Geschäfte vorher in den Privathäusern der beiden Rechner abgewickelt wurden. Schließlich kann die Raiffeisenkasse in ein schmuckes Gebäude umziehen.
• ... werden auf einer etwa vier Hektar großen Fläche an der Landesstraße 2310 zwischen Urphar und Bettingen 700 Obstbäume gerodet. Traktoren reißen die Bäume um, die dann zu Brennholz aufbereitet werden. Im Spätsommer soll die Fläche umgegraben werden. Im Herbst werden dann in der neuen Gemeinschaftsobstanlage fünf Sorten Süßkirschen und eine Sorte Sauerkirschen gepflanzt. Siegfried Albert
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!