Hier singt sogar der Dirigent mit

Frühjahrskonzert: Musikverein Dörlesberg begeistert mit Innovationen und Überraschungen

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

wer1604sing_doerlesberg2
Auszeichnung für gute Arbeit: Kathleen Krank (Mitte) und Hanna Bühlmann (rechts) bekommen das Jugendmeister-Leistungsabzeichen in Bronze. Links freut sich die Vorsitzende Corinna Roth.
Foto: Matthias Schätte
wer1604sing_doerlesberg
Dirigent in Aktion: Bernhard Müßig singt unter Begleitung des Musikvereins »Beyond the Sea«. Fotos: Elita Schrenker
Foto: Elita Schrenker
In­no­va­tiv ha­ben sich Mu­si­ker und Di­ri­gent des Mu­sik­ve­r­eins Dör­les­berg am Sams­ta­g­a­bend bei der vier­ten Aufla­ge ih­res Früh­jahrs­kon­zerts ge­zeigt: Di­ri­gent Bern­hard Mü­ß­ig ver­langt sei­nen Mu­si­kern mit gro­ßem Er­folg ei­ne Men­ge ab - und konn­te da­her in der gut be­such­ten Walds­port­hal­le ein um­fang­rei­ches Pro­gramm mit ei­ni­gen Über­ra­schun­gen und ganz si­cher et­was für je­den Ge­sch­mack bie­ten.
»Wir waren nicht immer einfach«, gestand die Vorsitzende Corinna Roth gut gelaunt und bedankte sich für Müßigs Durchhaltevermögen während der Proben. Die  Gäste erklatschten sich begeistert drei Zugaben. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Stücken lieferte Moderator Daniel Freudenberger.
»Forrest Gump« und »Grease«
Neben dem vertrauten  »Radetzky-Marsch« oder dem »Böhmischen Traum« war die Filmmusik zu »Forrest Gump« zu hören, der Geschichte eines »einfältigen aber gutherzigen Mannes, der herausragende Ereignisse des 20. Jahrhunderts in den USA hautnah erlebt«, so Freudenberger. Oder »Grease«, das Musical, das 1972 am Broadway Premiere hatte und höchst erfolgreich die Fünfzigerjahre und die Begeisterung für den Tanzstil Rock-and-Roll widerspiegelt. Sieben Musiker hatten sich zu einem Ensemble zusammengefunden, das nur mit dem Trompetenmundstück unter Begleitung der übrigen Musiker »Mouthpiece Mania«, arrangiert von Ware S. Mahorn, spielte. Eine witzige Idee!
»La Mer«, das bekannte Chanson von Charles Trenet,  1943 erstmalig eingespielt, ist Grundlage für  »Beyond the Sea« aus dem Film »Findet Nemo«. Der Dirigent sang es mit großer Empathie unter Begleitung des Orchesters. Für die Zugabe »Im Krapfenwaldl«, eine Polka von Johann Strauss (Sohn), imitierten drei Musiker die Stimme eines Kuckucks und anderer Waldvögel.
Dass die Jugend eine erfolgreiche Rolle im Verein spielt, der mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren gut aufgestellt ist, zeigte die Übergabe des Jugendmeister-Leistungsabzeichens in Bronze mit Urkunde an Hanna Bühlmann, Kathleen Krank und Judith Ries. Corinna Roth bedankte sich abschließend bei allen Mitwirkenden, die den gelungenen musikalischen Abend ermöglicht haben, darunter zahlreiche regionale Sponsoren. Die Einnahmen werden fließen in die Jugendarbeit.
Elita Schrenker
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!