Rauenberger Vereine sind gut durch die Pandemie gekommen

Vereine im Blick (1): Mitgliederzahlen in Rauenberg trotz Corona weitgehend gehalten - Pläne fürs laufende Jahr

Freudenberg
3 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auch die Vereine in Freudenberg-Rauenberg starten nach den jahrelang vorherrschenden Pandemieeinschränkungen wieder durch. Groß war der Einsatz unter anderem beim Bürgerfest "50 Jahre gemeinsam". Auch der Musikverein Rauenberg war mit von der Partei. Foto: Birger-Daniel Grein
Foto: Birger-Daniel Grein
Nach rund zwei Jah­ren weit­ge­hen­der Zwangs­pau­se we­gen der Pan­de­mie blühen das Ve­r­eins­le­ben und öf­f­ent­li­che Ver­an­stal­tun­gen wie­der auf. In un­se­rer Som­mer­se­rie »Ve­r­ei­ne im Blick« schau­en wir hin­ter die Ku­lis­sen der Ve­r­ei­ne. Den An­fang ma­chen wir in Freu­den­berg-Rau­en­berg.

Die Vereinsvorsitzenden aus dem Ort freuen sich im Gespräch mit unserem Medienhaus darüber, dass große negative Auswirkungen der Pandemie auf die Zahl an Mitglieder und Aktiven ausgeblieben sind. Oft konnte man deren Zahl sogar steigern.

VDK-ORTSGRUPPE

Margarete Schmidt, Vorsitzende der VdK-Ortsgruppe Rauenberg, resümierte, man habe mehr Mitglieder in der Pandemie bekommen. »Der Beratungsbedarf in sozialen Fragen war groß.« Auch habe man alle Ehrenamtlichen über die Pandemie halten können. Diese hatten auch in verschiedenen Bereichen während der Pandemie ihre Mitmenschen unterstützt.

Durch das KEGL-Projekt der VdK-Ortsgruppen in Freudenberg (»Kochen+Essen+Genießen=Leben) und das Sammeln von Sachspenden für Flüchtlinge aus der Ukraine, die in Freudenberg untergebracht sind, habe man auch weitere ehrenamtliche Helfer gewinnen können. Wiederbelebt wurde 2022 das Wirtshaussingen, das im Juni stattfand. Allein im aktuellen Jahr seien 15 neue Mitglieder dazu gekommen. Für das Jahr plant man ein weiteres Wirtshaussingen, Informationsangebote zu sozialen Kampagnen und vereinsinterne Aktionen.

MUSIKVEREIN RAUENBERG

Die Mitglieder des Musikvereins Rauenberg proben seit April wieder regulär. Beim Bürgerfest »50 Jahre gemeinsam« hatte der Verein gleich mehrere Auftritte. Das eigene Frühjahrskonzert sowie die Serenade im Frühsommer habe man wegen der Planungsunsicherheiten jedoch auf 2023 verlegt, berichtete der Vorsitzende Wolfgang Konrad. Man habe über die Pandemie nur vier Musiker verloren.

Zwei ältere hätten ihre Karriere beendet und zwei jüngere, die schon vorher nicht so aktiv waren, hätten aufgehört.

»Über die Bläserklasse haben wir aber auch zwei neue junge Musiker in diesem Jahr dazubekommen.« Die Mitgliederzahl, auch bei den Passiven, sowie die Helferzahl seien stabil geblieben. »insgesamt sind wir sehr gut durch die Pandemie gekommen.«

Um junge Musiker für den Verein zu gewinnen, wird man ab Oktober an der Eichwald-Grundschule mit einer neuen Bläserklasse starten. Dazu hatte es bereits ein Instrumentenkarussell an der Schule gegeben.

GESANGVEREIN RAUENBERG

Der Männerchor des Gesangvereins Rauenberg 1886 probt seit dem späten Frühjahr wieder regulär. Seither hatte man Auftritte bei privaten Veranstaltungen. »Ein Konzert haben wir für 2022 noch nicht geplant, da wir zu wenig Probenzeit hatten,« sagt Vereinsvorsitzender Torsten Ullrich. Außerdem holten aktuell alle Vereine Veranstaltungen nach. Auch der Projektchor probe wieder. Aktuell finde man sich in der Ideenfindungsphase für ein neues Chorprojekt.

»Der Jugendchor, der vor Corona schon schwach besetzt war, besteht nicht mehr«, bedauert er. Diesen wolle man aber wieder aufleben lassen und plane Kooperationen mit Grundschule und Kindergarten.

»Der Mitgliederstand ist nahezu gleichgeblieben. Es gab keine Austritte wegen Corona.« Im Männerchor seien alle Sänger wieder eingestiegen. Auch die Ehrenamtlichen seien geblieben, und offen Posten habe man neu besetzen können.

HEIMAT- UND KULTURVEREIN

Der Heimat- und Kulturverein beteiligte sich wie alle Rauenberger Vereine am Bürgerfest. Außerdem veranstaltete man den traditionellen »Doudemoo« zum Austreiben des Winters. Sehr aktiv bleiben die Vereinsmitglieder auch bei der Pflege verschiedene Flächen und Plätzen im Dorf wie der Kneippanlage und verschiedene Blumenbeete und weitere Plätze. »Wir haben  über die Pandemie unseren Mitgliederstand gehalten«, freut sich Vorsitzender Florian Grein.

Es habe keine Austritte wegen der Pandemie und deren Folgen gegeben. Auch bei den Engagierten sei man konstant dabei. »Für die Älteren, die ausgeschieden sind, sind neue Helfer gekommen.«

Durch den »Doudemoo« 2022 habe man zwei Familien als Mitglieder dazu gewonnen. Um weitere Kinder für den Verein zu begeistern, wird man sich auch an den Freudenberger Ferienspielen beteiligen. »Dabei werdendie Kinder Vogelhäuschen bauen und anmalen«, kündigt Grein an.

SPORTVEREIN RAUENBERG

Auch beim Sportverein freut man sich über die Treue der Mitglieder. »Trotz aller Einschränkungen im Sportbetrieb haben wir durch Corona keine Mitglieder verloren«, berichtet Thorsten Hildenbrand, Vorsitzender des FC 1946 Rauenberg. Training und Pokalspiele liefen ganz normal, und man habe auch große Erfolge verzeichnet. Am Bürgerfest hatte sich der Verein unter anderem mit einem Einlagespiel sowie einem Auftritt der Mädchentanzgruppe beteiligt.

»Für Herbst 2022 gibt es viel Zuwachs für die Kinder- und Jugendsportangebote Fußball, Tanzen und Turnen«, freute er sich. Schön sei zudem, dass die Zahl der ehrenamtlich Engagierten im Verein stabil geblieben sei.

Hintergrund

Zahlen und Fakten: Die Rauenberger Vereine

VdK-Ortsgruppe Rauenberg

Die VdK-Ortsgruppe Rauenberg hat aktuell 176 Mitglieder zwischen 20 und 94 Jahren. Vorsitzende ist Margarte Schmidt. Der Vorstand umfasst zehn Mitglieder. Nächstes Jahr feiert die Gruppe des Sozialverbands ihr 75-jähriges Bestehen.

Musikverein

Der Musikverein Rauenberg hat aktuell rund 200 Mitglieder, davon sechs unter 18 Jahren. Im Verein sind 34 Musizierende aktiv. Vorsitzender ist Wolfgang Konrad. Der Vorstand besteht aus acht Mitgliedern.

Gesangverein

Der Gesangverein Rauenberg 1886 hat etwa 100 aktive und passive Mitglieder. Vorsitzender ist Torsten Ullrich. Der Vorstand besteht aus acht Mitgliedern. Dem Verein gehören der Männerchor und ein Projektchor an. Die Kinder- und Jugendchöre ruhen aktuell, sollen aber wieder anfangen.

Heimat- und Kulturverein

Dem Heimat- und Kulturverein Rauenberg gehören rund 100 Mitglieder an. Der Vorstand hat acht Mitglieder. Vorsitzende sind Florian Grein, Anja Bleifuß und Helmut Helmstetter.

Sportverein

Der FC 1946 Rauenberg hat aktuell 315 Mitglieder, darunter 53 unter 18 Jahren. Vorsitzende sind Christian Arlt, Thorsten Hildenbrand und Tilo Weißenborn. Der Vorstand besteht aus acht Mitgliedern. Hinzu kommt ein eigener Jugendvorstand. (bdg)

 

 

 
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!