Kino: Film ab in Wertheim und Miltenberg

Garten am Notausgang des Miltenberger Schloss-Kinos zur Stadtmauer hin neu hergerichtet

Wertheim
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gabi Gebauer bei den letzten Vorbereitungen auf die Öffnung. Sie klebt die QR-Codes für die Luca-App an die Kasse.
Foto: Peter Riffenach
Wolfgang Gebauer freut sich bereits auf die hoffentlich recht zahlreichen Zuschauer, die ab diesem Donnerstag den Weg ins Roxy finden werden. Fotos: Peter Riffenach
Foto: Peter Riffenach
Die letzten Vorbereitungen für die Öffnung laufen auf Hochtouren, und die Freude, dass es endlich wieder losgehen kann, ist Gabi und Wolfgang Gebauer deutlich anzumerken. Auf den Tag genau seit acht Monaten waren alle Kinos der Republik geschlossen, und am Donnerstag heißt es in den Lichtspieltheatern des Ehepaars in Wertheim und in Miltenberg endlich wieder: »Licht aus - Film ab.«

»Am Sonntag, 1. November, vergangenen Jahres wurde in allen deutschen Kinos das letzte Mal gespielt, und ab Montag gingen flächendeckend die Lichter aus«, erinnert sich Gebauer an den bislang letzten Öffnungstag.

Was folgte, war ein Wechselbad der Gefühle, sagt der Kinobetreiber: »Erst sollten wir an Weihnachten, später an Silvester und dann an Ostern wieder öffnen dürfen. Jedes Mal wurden die Hoffnungen enttäuscht, und jetzt sind wir fast in den Sommerferien.« Trotzdem ist Gebauer optimistisch: »Es ist noch alles da, und es kann mit frischem Mut weiter gehen«, meint er nach einer genauen Inspektion der Räume im Roxy in Wertheim und im Schloss-Kino in Miltenberg.

Jede Woche in den Häusern

Allerdings seien sie in den zurückliegenden Monaten nicht untätig gewesen, sagen die Kinobetreiber. »Wir waren jede Woche ein paar Mal in den Häusern, schließlich müssen die Projektoren hin und wieder laufen, um sie mit dem Server zu synchronisieren.«

Zudem nutzten sie die »freie Zeit« für Reparaturen. »In Miltenberg im Foyer wurde ein neuer Teppichboden verlegt, wir haben das Büro in Wertheim renoviert, und in beiden Häusern wurde die Notstromanlage erneuert«, berichtet Gebauer, und seine Frau ergänzt: »Im Schloss-Kino in Miltenberg gibt es zur Stadtmauer einen Notausgang. Der Garten dort lag im Dornröschenschlaf, und dem habe ich neues Leben eingehaucht.« Dankbar sind die Gebauers für die staatliche Unterstützung, die es in den letzten Monaten gegeben hat: »Damit konnten wir zumindest die Fixkosten abdecken, die trotzdem anfallen.«

Bis zu 30 Personen

Auch wenn seit längerem im Gespräch sei, dass Kinos zum 1. Juli wieder öffnen dürfen, habe ihm bis vergangene Woche niemand so genau sagen können, welche Vorschriften gelten werden. »Vor wenigen Tagen haben beide Landesregierungen entsprechende Vorschriften erlassen«, so Gebauer. Darin steht, dass in Inzidenzstufe 1 (also unter zehn), die aktuell in beiden Landkreisen gilt, in geschlossenen Räumen die Kapazität zu 30 Prozent genutzt werden darf, ohne dass ein negativer Schnelltest und ein Genesenen- oder Impfnachweis vorgelegt werden muss.

Es gelte allerdings die Maskenpflicht, so die Verordnung. »Zur Nachverfolgung der Besucher nutzen wir in beiden Kinos die Luca-App«, sagt Gabi Gebauer, während sie an der Kasse für jeden Kinosaal einen separaten QR-Code anbringt.

Angesichts der Kapazitäten in den jeweiligen Kinosälen, dass in Miltenberg im großen Saal 70 und in den beiden kleineren jeweils 30 Zuschauer zulässig sind. In Wertheim werden im Roxy 1 rund 60, im Roxy 2 rund 20 und im Studio knapp 40 Zuschauer Platz finden. »Angesichts der jetzt anbrechenden besucherschwächeren Sommermonate wird das wohl reichen«, ist Gebauer überzeugt, und er ist froh, dass sich die Situation für alle wieder normalisiert.

»Die Leute wollen wieder raus«

»Ich bin sicher, in wenigen Monaten läuft alles so, als sei nichts gewesen«, meint der Kinobetreiber, der auch keine Sorge hat, dass der rasante Zuwachs den die Streaming-Dienste in den Monaten der Pandemie erzielt haben, sich negativ auf seine Besucherzahl auswirken wird: »Die Leute saßen lange genug zuhause auf der Couch und wollen endlich wieder raus aus den vier Wänden.« Und dazu sind natürlich auch die zahlreichen Neuerscheinungen, die jetzt in den Kinos anstehen, besonders gut geeignet.

Hintergrund: Kinoprogramm

Die Kinos dürfen wieder öffnen. Deshalb sind in diesem Jahr viele Neuerscheinungen zu erwarten, denn viele Verleiher haben wegen der unsicheren Verhältnisse im vergangenen Jahr darauf verzichtet, die Filme ins Kino zu bringen. »Diesmal ist die Situation eine andere, und es sind schon viele neue Filme angekündigt«, so Wolfgang Gebauer.

Das Roxy in Wertheim startet beispielsweise mit dem neuen Otto-Film »Catweazle«, den Thrillern »A Quiet Place 2« und »Spion«, der Krimikomödie »Weissbier im Blut« und den Animationsfilmen »100 % Wolf« und »Peter Hase«.

Im Schloss-Kino in Miltenberg gibt es in der ersten Öffnungswoche ergänzend zu den aufgeführten Filmen den Actionfilm »Gozilla« in 3D. Zahlreiche oscarprämierte Filme werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen, haben die Verleiher bereits angekündigt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!