Dertinger Jungmusiker faszinieren mit Spielfreude

Konzert: Serenade mit Böhmischer Blasmusik im Rebenhof des Weinkellers Friedrich - Joachim Hettinger zehn Jahre Dirigent

Wertheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Jugendblasorchester der Grundschule Dertingen und Dirigent Michael Geiger. Foto: Elita Schrenker
Foto: Elita Schrenker
Zu ei­ner Se­re­na­de mit Böh­m­i­scher Blas­mu­sik hat­te am Sams­ta­g­a­bend die Mu­sik­ka­pel­le Der­tin­gen in den Re­ben­hof des Wein­kel­lers Fried­rich ein­ge­la­den. Groß war der Zu­spruch und ab­ge­se­hen von klei­nen Wind­böen, ge­gen die sich die Mu­si­ker teil­wei­se mit Wä­sche­klam­mern wehr­ten, da­mit die No­ten nicht vom Stän­der flie­gen, spiel­te auch das Wet­ter per­fekt mit.

Zum »Aufwärmen« traten zunächst die Grundschulkinder auf. Mit »We will rock you« unter der Leitung von Michael Geiger zeigten die Jüngsten, auch zur Freude ihrer anwesenden Familien, wieviel Spaß das Musizieren mit Blasinstrumenten machen kann. Der Vorsitzende der Musikkapelle, Joachim Hettinger, der auch durch das Programm führte, sprach sich dann auch deutlich dafür aus, dass der Nachwuchs unbedingt »in die Kapelle eingebunden« werden müsse.

Die Schüler des städtischen Jugendblasorchesters, ebenfalls unter Geigers Leitung, traten im Vorprogramm unter anderem mit dem lustigen Zungenbrecher »Superkalifragilistischexpialigetisch« aus dem Musical »Marry Poppins« und »Y.M.C.A.« der Village People auf. Abgerundet wurde die Aufwärmphase dann schließlich durch die »Großen« und die »Jugendlichen«, die gemeinsam »HowTo Train Your Dragon« aus dem gleichnamigen Animationsfilm spielten.

»Wir haben uns der böhmischen Blasmusik verschrieben«, verkündete Hettinger zu Beginn des zweiten Programmteils. Hier bekamen die Gäste eine umfangreiche Auswahl dieser beliebten Musikgattung zu hören. Von den »Kaiserjägern«, der »Buschenschank-Polka« (Buschenschank ist das österreichische Pendant zur Besen- oder Häckerwirtschaft), über »Böhmisch klingt's am schönsten« bis zu »Rosmarie« oder »Ein junger Egerländer«, um nur einige Stücke zu nennen. Geiger, Musiklehrer an der Städtischen Musikschule Wertheim, wurde in Verlauf des Abends von Hettinger mit einem Präsent für sein nunmehr zehnjähriges Engagement als Dirigent geehrt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!