Dertinger Jugendfeuerwehr sammelt mehr als 100 Christbäume ein

In der Ortschaft spenden die Einwohner Geld für die Wehr

Wertheim
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Dertinger Jugendfeuerwehr hat Christbäume eingesammelt. Foto: Nadine Strauß
Foto: Nadine Strauss
Wenn das Christ­kind durch ist und dann auch die Hei­li­gen drei Kö­n­i­ge, kommt in lo­gi­scher Fol­ge die Ju­gend­feu­er­wehr, um auch ih­ren Bei­trag zu leis­ten - näm­lich um aus­ge­di­en­ten Christ­bäu­me in Der­tin­gen ein­zu­sam­meln.

So ist das vergangenen Samstag auch in Dertingen geschehen. Neun fleißige Jungs und Mädchen im Alter zwischen 8 und 17 Jahren haben sich auf den Weg durch den Weinort gemacht um die Einwohner von nadelnden Tannen zu befreien. Unterstützt wurden sie dabei von einigen aktiven Feuerwehrleuten. Über 100 Bäume haben sie dieses Mal gesammelt und einem Landwirt gebracht, der sie häckseln wird.

Die Dertinger honorieren diese Sammlung mit Geldspenden, die an den Bäumen hingen. "Wir investieren das Geld natürlich in unsere Jugend, kaufen davon Ausrüstung und finanzieren damit die Ausbildung", erklärt Martin Holzhäuser, stellvertretender Kommandant der Dertinger Feuerwehr und verantwortlich für die Jugendfeuerwehr. Er ist sehr stolz auf seine Truppe und erzählt: "Wir haben momentan elf Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr, zehn Jungs und ein Mädchen. Es macht allen großen Spaß. Vierzehntätig veranstalten wir eine Übung. Wir vermitteln Feuerwehr-Basiswissen, angepasst an die Fähigkeiten der Kinder. Vieles wird spielerisch erklärt oder auch im Wettbewerbsmodus, wie beispielsweise Schlauchzielrollen. Viel Spaß bereiten ihnen etwa Knotenkunde, Funkausbildung und Löschangriffe."

Während der Corona-Zeit habe man sogar wöchentlich Online-Ausbildung gemacht. Die Kinder und Jugendlichen waren eifrig dabei. Videos wurden da gezeigt oder Sachverhalte eben theoretisch nähergebracht. Sogar die Weihnachtsfeier hat am Bildschirm stattgefunden. Seit diesem Jahr haben drei der Jugendlichen den Schritt in die Erwachsenenabteilung der Feuerwehr geschafft. Martin Holzhäuser würde sich über weiteren Zuwachs freuen: "Gerne können Kinder und Jugendliche dazu kommen, wir sind über jeden Neuzugang dankbar. Aber auch Erwachsene können beitreten. Wir brauchen dringend Unterstützung. Wie wichtig die Feuerwehr ist, muss man ja nicht extra dazu sagen."

In Dertingen "grââzld" der Baum, wenn er nadelt. Die Tannennadeln heißen "Grââzl". Der Baum grââzld von alleine, wenn er die Nadeln verliert. Ein besonderer Spaß ist es allerdings, wenn man die Zweige zusammendrückt. Das gibt ein tolles Geräusch und dann "grââzldz" es erst recht - macht dann allerdings auch ganz schön "Saüarei". nast

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!