Wunderbare Malerei von Seelenzuständen

Konzertauftritt: Liederkranz feiert 130-jähriges Bestehen

Lohr
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der große Chor »Da Capo« sang unter Leitung von Anna-Lena Wirsching vor 150-köpfigem Publikum im Lohrer Pfarrheim St. Michael. Die Veranstaltung bildete den Höhepunkt der 130-Jahrfeier des Sackenbacher »Liederkranzes«.

Foto: Ulf Kampfmeier
»Lieder von Liebe und Leidenschaft« beflügelten den Sackenbacher Gesangverein beim großen Konzertauftritt zum 130-jährigen Bestehen. Das von Chorleiterin Anna-Lena Wirsching zusammengestellte musikalische Programm umfasste Stücke aus dem 16. Jahrhundert, Volksweisen aus der ganzen Welt und moderne Poplieder.
Auf 20 Zuhörer hatte der Liederkranz gehofft, meinte Vorsitzende Lydia Albert zur Eröffnung. Dass es dann ein paar mehr wurden, freute die Sänger. Im Lohrer Pfarrheim St. Michael genossen 150 Menschen einen breitgefächerten Streifzug durch die Musik, den der große Chor »Da Capo« und das kleinere Vokalensemble exzellent gestalteten.
Dafür bürgte die 24 Jahre alte Dirigentin Anna-Lena Wirsching, die aus dem Chiemgau kommt und in Würzburg Musik mit Ziel Lehramt am Gymnasium studiert.
Sie übernahm den Chor im vergangenen Jahr und machte seitdem eine gute Arbeit. Feiner mehrstimmiger Gesang auf hohem Niveau begeisterte das Publikum.
So brachte das Vokalensemble sehr schöne Interpretationen zweier Songs der Beatles aus der Feder von John Lennon (Blackbird und Can't buy me love). Das passte insofern perfekt, als diese Popgruppe 1970 und damit vor 40 Jahren ihre letzte gemeinsame Platte einspielte. Die zweite Programmhälfte war Volksliedern vorbehalten, die aus Südafrika, Tahiti, Kanada, Schweden, Spanien und Afrika kommen.
Heraus kam ein rund zweistündiges und abendfüllendes Liedprogramm. Ein solches Projekt auf großer Bühne hatte sich der »Liederkranz« schon lange nicht mehr vorgenommen. »Liebe und Leidenschaft« sind freilich auch Themen, die alle Menschen betreffen, wie die Moderation durch verschiedene Chormitglieder zurecht betonte. Und über die Musik verstehen sich die Menschen auf der ganzen Welt. Denn die vermittelten Gefühle können über die Tonart entschlüsselt werden. Musik, davon sind die Sänger aus Sackenbach überzeugt, ist wunderbare »Malerei von Seelenständen«.
uk
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!