Voice-Kid Yaiza ist eine Runde weiter

Talentsuche: Zwölfjährige aus Michelrieth überzeugt

Marktheidenfeld
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Michelriether Gesangstalent Yaiza konnte bei allen vier Jurymitgliedern punkten. Foto: Dorothee May
Foto: Dorothee May

Am Ende drehten sich alle vier Coaches um, als am Sonntagabend das Michelriether Gesangstalent Yaiza Cabeza Nsudila bei den »Blind Auditions« der Fernsehsendung »Voice of Germany Kids« auf Vox zu sehen war. Damit hatte die Zwölfjährige die Qual der Wahl. Denn alle vier Juroren wollten sie in ihrem Team haben.

Schließlich entschied sich Yaiza für Lena Meyer-Landrut. »Mir ist ein richtiger Stein vom Herzen gefallen. Vor allem, dass sich gleich alle vier Coaches umgedreht haben, hätte ich nie vermutet«, freut sich die Michelrietherin.

Zu Beginn der aufgezeichneten Sendung wurde gezeigt, wie Yaiza in der Stadtbibliothek in Marktheidenfeld ihre Einladung zur Fernsehshow erhielt. Begleitet von ihren Eltern, zwei Brüdern und der Oma aus Spanien trat sie souverän mit dem Titel »I don´t wanna be you any more« von Billie Eilish vor die Jury. Man merkte dem Mädchen die Aufregung an. Als sich jedoch der erste Stuhl umdrehte, lächelte sie und war von diesem Moment an sehr selbstsicher.

Nächster Auftritt: 12. April

Die »Zeit ihres Lebens« hatte Yaiza nach eigenen Aussagen bei den Proben zu den nun folgenden »Battles«. Hierfür verbrachte sie zwölf Tage mit ihren Eltern und den anderen Gesangstalenten in einem Berliner Hotel. Dort erhielt sie individuellen Gesangsunterricht - auch von Lena. »Lena ist wirklich total nett und verstellt sich nie. Sie ist genau so, wie man sie vom Fernsehen kennt«, so Yaiza.

Ab kommenden Sonntag werden die Battles in zwei Folgen ausgestrahlt, Yaiza wird am 12. April zu sehen sein. Dies wird das Mädchen auch wieder im Kreise ihrer Familie vor dem Fernseher verfolgen. Die große Party mit Freunden ist ja leider nicht möglich.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!