Straßensanierungen gehen voran

Gemeinderat Urspringen: Diverse nichtöffentliche Beschlüsse vorgestellt - Neubau von Kindergarten läuft nach Plan

Urspringen
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Vor al­lem die Be­kannt­ga­be der in nicht­öf­f­ent­li­cher Sit­zung ge­fass­ten Be­schlüs­se stan­den im Mit­tel­punkt der jüngs­ten Ge­mein­de­rats­sit­zung in Ur­sprin­gen.

Für die Neugestaltung der Kronengasse und der Steinfelder Straße, Ecke Hellstraße, hat die Firma Zöller Bau das wirtschaftlichste Angebot für die Erweiterung der Kanalisation und des Mikrokabelsystems abgegeben. Dieses beläuft sich auf 206.867 Euro. Die Vergabe für die Erweiterung der Wasserverteilung erfolgt durch den Wasserversorgungszweckverband Urspringer Gruppe.

Das Ingenieurbüro BRS hat die Sanierungsplanung der Abwasseranlagen im Zuge der Straßenerneuerung der Kronengasse erstellt. Die anrechenbaren Kosten liegen bei 173.838 Euro, woraus sich das Honorar des Büros errechnet.

Auch für die Erweiterung und Teilsanierung des Kindergartens Urspringen vergab der Gemeinderat Aufträge: Für die Bodenbelagsarbeiten erhält die Firma Kotzmann aus Dettelbach für rund 30.000 Euro den Auftrag. Die Fliesenarbeiten übernimmt die Firma Gäbler aus Ellingshausen für 23.714 Euro. Den Trockenbau mit Akustikdecke erledigt die Firma Ries aus Marktheidenfeld für 72.040 Euro.

PV-Module nicht mehr lieferbar

Weiterhin gab Bürgermeister Volker Hemrich das Nachtragsangebot der Elektroarbeiten für die Photovoltaikanlage bekannt. Dies war erforderlich, da die ausgeschriebenen und angebotenen PV-Module nicht mehr lieferbar waren. Obwohl die aktuellen Module leistungsstärker sind, wurde die gleiche Anzahl Module angeboten. Somit ergeben sich zwar Mehrkosten von 3650 Euro (netto), aber im Leistungsvergleich niedrigere Kosten. Auch für die Elektroinstallation genehmigte der Gemeinderat Nachtragsangebote in Höhe von 8860 Euro.

Sechs-Meter-Alumasten

Im Zuge des Breitbandausbaus werden in der Oberen Kiesstraße drei neue Brennstellen errichtet. Das Bayernwerk hat dazu ein Angebot für drei Sechs-Meter-Alumasten mit Aufsatzleuchte abgegeben. Vorgesehen ist die Dimmung von 50 Prozent in der Zeit von 1 Uhr nachts bis 5 Uhr früh. Auch in der Karbacher Straße soll im Zuge des Kreuzungsausbaus eine weitere Brennstelle gesetzt werden. Das Angebot vom Bayernwerk beläuft sich auf 2525 Euro. Für die Schloßparkhalle besteht ein Wartungsvertrag für die Brandmeldeanlage mit der Firma Fuchs aus Schweinfurt. Da die eingebauten Rauchmelder älter als acht Jahre sind, müssen diese ausgetauscht werden. Das Angebot hierfür liegt bei 5174 Euro.

Das Ortsoberhaupt informierte den Gemeinderat außerdem über den Status bei den gemeindlichen Baustellen: In der Castellstraße sind alle Bordsteine verlegt, so dass im Mai die Trag- und Deckschicht aufgetragen werden kann. Anschließend wird dann die Kreuzung ausgebaut. Das Auftragen der Feinschicht erfolgt dann gleichzeitig in der Castell-, Garten- und Billingshäuser Straße.

Im Kindergarten-Neubau wird derzeit die Wärmedämmung für die Fußbodenheizung verlegt. In der 19. Kalenderwoche soll der Estrich verlegt werden. Derzeit laufen weitere Ausschreibungen für die Küche und Malerarbeiten. Der geplante Umzugstermin kann nach derzeitigem Baustand eingehalten werden. In der nächsten Sitzung möchte Bürgermeister Hemrich das Gremium über den Stand der Baukosten informieren.

Amphibienzaun aufgestellt

Im neuen Baugebiet Muttertal/An der Stocke wurde der Amphibienzaun errichtet. Diese Woche findet die erste Begehung statt und entdeckte Salamander werden an der festgelegten Ausgleichsfläche (Obere Kiesstraße) umgesiedelt, erklärte Hemrich.

In der Schloßparkhalle ist bei der letzten Veranstaltung im Kühlraum Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Die Reparaturkosten liegen bei 3641 Euro.

Obwohl im April Corona-Beschränkungen gelockert wurden, finden die Gemeinderatssitzungen weiterhin im Feuerwehrhaus und nicht im Sitzungssaal des Rathauses statt. Dies gab Bürgermeister Hemrich am Ende der Sitzung bekannt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!