Mittwoch, 21.04.2021

Kostenintensive Projekte in Urspringen

Gemeinderat: Letzte Vorbereitungen für den Haushaltsplan laufen - Unter anderem wird der Kinderkrippen-Neubau teuer

Urspringen
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mit einer Gedenkminute für die Verstorbenen der Corona-Pandemie im Landkreis Main-Spessart begann die Sitzung des Urspringer Gemeinderates am Donnerstag. Anschließend standen die Vorberatungen zum Haushaltplan für das Jahr 2021 auf der Tagesordnung, wofür auch Kämmerer Simon Pfeufer von der VG-Marktheidenfeld anwesend war.

 

Vor allem die großen Projekte wie der Kinderkrippen-Neubau mit Teilsanierung im Bestandsgebäude sowie die Kanal- und Wasserleitungsbaumaßnahmen stellen die Gemeinde in den nächsten Jahren vor finanzielle Herausforderungen.

Eine Million Euro

Mit einer Millionen Euro ist die Maßnahme am Kindergarten der größte Posten auf der Ausgabenseite des Vermögenshaushalts, gefolgt von den Arbeiten zum ersten Bauabschnitt in der Billingshäuser-, Garten-, Castell-, Hauptstraße und am Schalksberg mit 800 000 Euro für den Straßenbau und 600 000 Euro für die Kanalsanierung.

Außerdem sind Ausgaben für die Dorferneuerungsmaßnahmen »Kronengasse und der Platz an der Steinfelder Straße« (55 000 Euro), für den Bebauungs- und Flächennutzungsplan »An der Stocke/Muttertal« (40 000 Euro), der Neubau Bauhof (250 000 Euro), für den Erwerb von bebauten Grundstücken (170 000 Euro) und für Tilgungen am Kreditmarkt (63 520 Euro) eingeplant.

Ein Kredit konnte mit der Restzahlung von 5670 Euro im Jahr 2020 komplett zurückgezahlt werden. Auf der Einnahmenseite sind dafür die Entnahme von Rücklagen (190 000 Euro), die Zuführung aus dem Verwaltungshaushalt (288 366 Euro) und eine Investitionspausschale (126 500 Euro) vorgesehen. Außerdem ein Zuschuss für den Neubau und Altbau Kindergarten (250 000 Euro), Verbesserungsbeiträge für die Kanalsanierung zum ersten Bauabschnitt (750 000 Euro), Förderung für Dorferneuerungsmaßnahmen (185 000 Euro) sowie eine Kreditaufnahme von 1,47 Millionen Euro eingeplant. Auch eine Erhöhung der Grundsteuer A und B auf 350 Prozent (vorher 300 Prozent) als auch der Gewerbesteuer auf 325 Prozent (vorher 300 Prozent) fasst der Gemeinderat für das Haushaltsjahr 2021 ins Auge.

Radwegausbau nach Roden

Bürgermeister Volker Hemrich gab bei der Vorberatung zum Haushalt auch bekannt, dass die Gemeinde einen Antrag ans Bauamt zum Radwegeausbau in Richtung Roden gestellt habe. Aus einem neuen Fördertopf können Gemeinden für den kompletten Ausbau und Übernahme der Kosten Gelder beantragen. Voraussetzung sei, dass der Radweg parallel zur Staatsstraße verlaufen muss. Weiterhin informierte Bürgermeister Hemrich über die Vergaben zur Erweiterung und Teilsanierung des Kindergarten Urspringens. Die Erd- und Rohbauarbeiten übernimmt die Firma Liebstückel aus Karlstadt zu einer Gesamtsumme von 574 261 Euro. Die Gerüstbauarbeiten erledigt die Firma Fuchs aus Eisingen für 14 619 Euro.

Aufträge sind vergeben

Für 57 804 Euro übernimmt die Firma Ehrenfels die Zimmererarbeiten und für 28 253 Euro die Dachdecker- und Spenglerarbeiten. Den Auftrag für die Dachabdichtungs- und Gründacharbeiten erhält die Firma Handschuh aus Schweinfurt für 92 193 Euro, den Auftrag für die Heizungsinstallation die Firma BHP aus Karlstadt für 152 176 Euro einschließlich einem Wartungsvertrag für vier Jahre.

Die Arbeiten für die Lüftungsinstallation die Firma Kreipl + Mannert Gebäudetechnik aus Feuchtwangen für 225 910 Euro. Die Elektroarbeiten für die Erweiterung und Teilsanierung erledigt die Firma Behringer aus Hasloch zu einem Gesamtpreis von 301 860 Euro und für 209 319 Euro die Sanitärinstallation die Firma Guckenberger aus Höchberg einschließlich Wartungsvertrag.

In der letzten Sitzung wurden die beiden vorgeschlagenen Bilder für die Bautafel zum Neubau und der Sanierung des Kindergartens vom Gemeinderat abgelehnt, da die Ansicht als nicht optimal angesehen wurde. Daraufhin wurden aus dem Animationsfilm zwei Ausschnitte ausgesucht. Der Rat einigte sich nun mehrheitlich auf ein Bild, das auf die Bautafel aufgedruckt wird.

Auch die Gemeinde Urspringen beteiligt sich neben den Gemeinden Karbach, Birkenfeld und Esselbach an der Verkehrsüberwachung des fließenden innerörtlichen Verkehrs durch die Firma Radar-Wacht. Mit acht zu fünf Stimmen gab der Gemeinderat grünes Licht für diesen Beschluss.

 

 

Blitzer an den Ortseinfahrten

Die Überwachung soll zunächst 14-tägig mit zwei Stunden erfolgen. Vordergründig für die Gemeinde sei die regelmäßige Überwachung der Ortseinfahrten als auch den Ortsstraßen, auf denen zu schnell gefahren wird. Da für die Verkehrsüberwachung im übertragenen Wirkungskreis die VG Marktheidenfeld verantwortlich ist, muss diese die Zweckvereinbarung mit der Firma RadarWacht abschließen.

Die Kosten für eine Stunde Überwachung belaufen sich auf 75 Euro plus 25 Euro für die Abwicklung, die jedoch anteilig mit den teilnehmenden Kommunen verrechnet werden. Der Vertrag wird für die Mindestlaufzeit von zwei Jahren geschlossen.

Der Tagesordnungspunkt »Beschlussfassung über die Ehrenordnung der Gemeinderat Urspringen« wurde zurückgestellt und wird in einer der nächsten Sitzungen behandelt. Weiterhin informierte das Ortsoberhaupt den Rat über die Kanalbaumaßnahmen. Aktuell laufen die Arbeiten in der Castellstraße.

Impfung in der Schloßparkhalle

Seit 23. März laufen parallel die Vorbereitungen für die Arbeiten einer Druckerhöhungsanlage an der Steinfelder Straße mit dem dortigen Wasserleitungsausbau. Für die geplanten Corona-Impfungen durch die Hausärzte fragte Dr. Brack bei der Gemeinde an, ob er für die Durchführung die Schloßparkhalle nutzen dürfe, da für die Logistik seine Praxis nicht ausreiche. Die Gemeinde stellt grundsätzlich ihre Zusammenarbeit dafür in Aussicht.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!