Ein neues Café für Marktheidenfeld

Eröffnung: Carolin Wiener managt nun einen Betrieb im Wiener Kaffeehaus-Stil

Marktheidenfeld
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eröffnung des Café Wiener in der Obertorstraße. Bürgermeister Thomas Stamm gratuliert der Wirtin Carolin Wiener. Foto: Klaus Gimmler
Foto: Klaus Gimmler

Nach der Eröffnung des Café Wiener in der Obertorstraße in Marktheidenfeld am vergangenen Freitag ist Wirtin Carolin Wiener mit dem Start zufrieden. »Die Tische waren mehrmals voll besetzt«, berichtet sie bei der offiziellen Eröffnung am Montag, zu der neben Bürgermeister Thomas Stamm auch Inge Albert vom Stadtmarketing gekommen war. »Es hat Kaffeehaus-Flair«, loben die beiden mit Blick auf die Einrichtung, die der Wiener Kaffeehauskultur nachempfunden ist. Die Kombination lag nahe: die Stadt Wien im Nachnamen und der Traum vom eigenen Café im Herzen. Für Carolin Wiener hat sich mit ihrem Wiener Café ein »Kindheitstraum erfüllt«, wie sie bei der Eröffnung sagt.

Dabei hätte sie schon gerne viel früher die Türen aufgemacht. Denn das ehemalige Caféstübchen hatte zum ersten Lockdown im Frühjahr 2020 geschlossen. Nach knapp einem Dreivierteljahr Leerstand sollte Ende des vergangenen Jahres mit Carolin Wiener der Neustart erfolgen, doch der zweite Corona-Lockdown kam dazwischen. Rückblickend sei dies nicht schlimm gewesen, sagt Wiener. Mit der Besitzer-Familie sei eine faire Lösung gefunden worden und der Lockdown habe auch Vorteile gehabt. Denn Vater Franz Wiener hatte so genug Zeit, aus dem Caféstübchen ein Wiener Kaffeehaus zu machen. Die Einrichtung ist gemütlich-plüschig bis hin zu kühl-stilvoll.

Franz Wiener hat Liebe zum Detail bewiesen. Als zum Schluss noch eine weiße Wand übrig geblieben war, entschloss er sich, diese mit dem »Bildnis von Adele Bloch-Bauer« von Gustav Klimt zu gestalten. Dieses hat er als Fototapete erworben; das Gemälde dominiert den Innenraum.

Carolin Wiener war selbst noch nie in Wien, will diese Stadt aber noch unbedingt vor ihrem 30. Geburtstag besuchen. Das Café hat von 10.30 bis 17.30 Uhr, freitags bis montags, geöffnet. Die angebotenen Kuchen backt die Wirtin alle selbst. Als besondere Attraktion gibt es Meefischli aus Hefeteig und Eis aus der Region.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!