Ein neues Dach für das Jugendzentrum

Marktheidenfeld
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

»Das Dach ist fer­tig!« Die­se gu­te Nach­richt ver­b­rei­ten ge­ra­de Ste­pha­nie Na­mys­lo und Tan­ja Wel­zen­bach von der Ju­gend­ar­beit der Stadt Markt­hei­den­feld.

Bis vor Kurzem stiegen den beiden städtischen Mitarbeiterinnen, die ihre Büros im dem Jugendzentrum (JuZ) Mainhaus haben, die Handwerker der Thilo Hammer GmbH aus Arnstein »aufs Dach«. Die Fachleute tauschten unter anderem die Dachbleche aus und erneuerten die Dämmung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Dach des 1997 erbauten und 2002 erweiterten Jugendzentrums war sanierungsbedürftig. Nun nutzte die Stadt Marktheidenfeld die coronabedingte Schließung für die Arbeiten.

Stephanie Namyslo, Tanja Welzenbach und Joshua Hermann von der Jugendarbeit hoffen, dass sie »ihre Jugendlichen« aus Marktheidenfeld bald wieder in der Lengfurter Straße begrüßen dürfen. /Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!