Lohrer Polizei künftig mit Elmau-Rad auf Streife

Vom G7-Gipfel auf den Main­tal­rad­weg

Lohr a.Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine Fahrradstreife wird es künftig auch in Lohr geben. Der Inspektion wurden zwei Polizeifahrräder zugeteilt, die zuvor auf dem G7-Gipfel im Einsatz waren.
Foto: Bianca Löbbert
Eine Fahrradstreife wird es künftig auch in Lohr geben. Der Inspektion wurden zwei Polizeifahrräder zugeteilt, die zuvor auf dem G7-Gipfel im Einsatz waren.
Foto: Bianca Löbbert
Vom Sch­loss El­mau auf den Main­tal­rad­weg: Die Loh­rer Po­li­zei hat zwei Po­li­zei­fahr­rä­der er­hal­ten, die ur­sprüng­lich für den Ei­natz auf dem G7-Gip­fel an­ge­schafft wur­den.

Gerade noch für die Sicherheit der Staatschefs im Einsatz, jetzt für die Streife in Lohr benötigt: Zwei Polizei-E-Bikes wurden der Polizeidienststelle Lohr zugeteilt, auf denen Beamte künftig in der Stadt Streife fahren werden.

Extra für den G7-Gipfel hatte Bayern diese Radlstreifen installiert, nun wurden die übrigen Fahrräder auf die Polizeiinspektionen in ganz Bayern verteilt. Diese Fahrräder bringen laut dem Verkehrsexperten der Lohrer Polizei Marcel Hluchhany ganz neue Möglichkeiten mit sich.

So könne man mit den Rädern unauffälliger zu Brennpunkten - wie der Lohrer Whörde - vordringen und beim Einsatz unentdeckt bleiben. Ebenso komme man beispielsweise bei einer Vermisstensuche besser mit dem Rad zu möglichen Aufenthaltsorten, was die Ermittlung schneller voranbringen könne.

»Man ist mit den Rädern auf einer Wellenlänge mit anderen Radfahrern«, sagt Hluchhany weiter, wodurch man mit den Menschen besser ins Gespräch komme. Die PKW- oder die Fußstreife werde die neue Fahrradstreife aber nicht ersetzen. Zwei Beamte, darunter Philipp Schierling (Foto), werden zunächst Teile ihres Dienstes auf zwei Rädern verrichten. Zu erkennen sind sie auch an der speziellen Fahrradstreifen-Uniform So will die Lohrer Polizei erste Erfahrungen mit der neuen Art der Streife sammeln.

 

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!