Lange Mängelliste über das Damenklo

ZOB: Nutzerinnen schildern Missstände - Laut Stadt wird zweimal am Tag gereinigt

Lohr a.Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Außen hui, innen pfui: Über den Reinigungszustand des Damenklos am Lohrer Busbahnhof ZOB (links) gab es massive Beschwerden. Foto: Thomas Josef Möhler
Foto: Thomas Josef Möhler

Seit fünf Wochen keine Seife, trotz Corona-Zeiten, Wochen alte »Rückstände« an der Klobrille, Verunreinigungen, die einige Tage liegen bleiben: Die Liste der Beschwerden ist lang, die weibliche Fahrgäste und zwei Busfahrerinnen über das Damenklo am Busbahnhof ZOB an unser Medienhaus herantrugen. Dazu äußerte sich Rathaussprecher Dieter Daus auf Nachfrage.

Laut Daus ist die Stadt zuständig, weil es sich bei den WC um städtische Liegenschaften handle, die beim Sachgebiet Gebäudeverwaltung angesiedelt seien - unabhängig von der umliegenden Nutzung, im vorliegenden Fall durch den ÖPNV, für den die Stadtwerke zuständig sind.

Der Seifenspender im Damen-WC sei in der Tat defekt. Zwischenzeitliche Reparaturversuche seien »wohl nicht dauerhaft erfolgversprechend gewesen«. Der Seifenspender werde am Montag nochmals überprüft und gegebenenfalls durch eine Neubeschaffung ersetzt.

Außerordentliche Nachschau

Die WC am ZOB werden laut Daus zweimal täglich durch städtisches Personal gereinigt. Eine außerordentliche Nachschau am Montag durch eine Führungskraft habe keinerlei Beanstandungen ergeben. Von den geschilderten Umständen sei nichts zu sehen gewesen.

Stadt entschuldigt sich

»Trotzdem möchten wir uns für eventuelle Unannehmlichkeiten entschuldigen«, so Daus. Er wolle die Chance nutzen, bei dieser Gelegenheit an alle Bürgerinnen und Bürger zu appellieren, die öffentlichen WC nur so zu verlassen, wie man sie selbst anzutreffen wünsche. Nur so könne den ganzen Tag über ein »akzeptables öffentliches WC zur Verfügung stehen«.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!