Landespflegegeld kann jetzt beantragt werden

Verband VdK:Hilfestellung für Antragsteller angeboten

MAIN-SPESSART.
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Kreis­ver­band Main-Spess­art des So­zial­ver­bands VdK weist dar­auf hin, dass es ab so­fort mög­lich sei, das neue baye­ri­sche Lan­despf­le­ge­geld in Höhe von 1000 Eu­ro pro Jahr zu be­an­tra­gen. An­spruchs­be­rech­tigt sei­en al­le Pf­le­ge­be­dürf­ti­gen ab Pf­le­ge­grad II, die ih­ren Haupt­wohn­sitz in Bay­ern ha­ben.

Der VdK-Kreisverband sei bei der Antragstellung behilflich, wie Kreisgeschäftsführerin Aurica Gruber mitteilt.

Das Pflegegeld kann vom Pflegebedürftigen selbst oder von seinem gesetzlichen Vertreter beantragt werden. Die Antragsfrist für das Jahr 2018 geht bis zum 31. Dezember dieses Jahres.

»Antragsteller benötigen neben dem ausgefüllten Antrag nur eine Kopie des Bescheides der Pflegekasse sowie eine Kopie des Personalausweises beziehungsweise des Reisepasses. Stellt ein Bevollmächtigter oder Betreuer den Antrag, ist zusätzlich eine Kopie der Vollmacht oder des Betreuerausweises notwendig«, erklärt Gruber. Die Auszahlung beginnt im September. Das Landespflegegeld muss nur einmal beantragt werden; es wird für die Folgejahre automatisch ausgezahlt.

jola
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!