Kreisräte aus Main-Spessart besichtigen Interimsbau für Geriatrie in Lohr

Lohr a.Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehr zum Thema: Spessartfestwoche 2022
Mit geladenen Gästen unter anderem aus dem Kreisrat hat Mario Paul zum Tag der Guten Nachbarschaft den Modulbau besichtigt, der neben der Klinik in Lohr entsteht und bis auf Weiteres die Geriatrie beherbergen soll.
Foto: Lena Schwaiger
Der Mo­dul­bau, der ne­ben dem Loh­rer Kran­ken­haus künf­tig die aus Markt­hei­den­feld ver­la­ger­te Akut­ger­ia­trie be­her­ber­gen soll, nimmt Ge­stalt an. Bür­ger­meis­ter Ma­rio Paul hat des­halb den Tag der gu­ten Nach­bar­schaft an der Fest­wo­che zum An­lass ge­nom­men, sei­ne Kol­le­gen aus dem Kreis­tag zu ei­ner Be­sich­ti­gung die­ser neu­en Krei­s­ein­rich­tung ein­zu­la­den. Nur we­ni­ge ha­ben al­ler­dings das An­ge­bot an­ge­nom­men, ei­ni­ge lie­ßen sich auf­grund der ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren ent­schul­di­gen.

Klinikreferent René Bostelaar erläuterte den Stand der Bauarbeiten und die Qualität der Containerbauweise. Die Außenwände seien 16 Zentimeter dick gedämmt und bereits verputzt. Das Gebäude könne so ohne weiteres 50 Jahre lang genutzt werden. Bostelaar zeigte auch den Fortschritt des Innenausbaus. Als nächstes werde der Estrich verlegt. Ein Teil der zukünftigen Badezimmer ist bereits gefliest, das Schwesternzimmer nimmt mit großzügigen Fenstern zum Gang hin bereits Form an. Wichtig sei, so Bostelaar, dass die Menschen sich dort wohlfühlten. In der Geriatrie blieben Menschen länger als in anderen Stationen, teilweise bis zu drei Wochen. Geplant ist, dass die Station Anfang Dezember die Arbeit aufnimmt.

Neben dem Lohrer Krankehaus wächst der Modulbau für die Geriatrie
Quelle: Lena Schweiger

Landrätin Sabine Sitter betonte bei diesem Anlass, wie wichtig aus ihrer Sicht die Ansiedlung der Geriatrie bei den anderen Stationen sei. Die Arbeit mit alten Menschen erfordere eine besondere Haltung, die so auch in den Rest des Hauses hineinwirken könne.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!