Sonntag, 13.06.2021

Karfreitagsprozession mit Fragezeichen - Frühlingsfest Lohr fällt aus

Zwischen Absagen und Abwarten

Main-Spessart
Corona
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Tausende Besucher stehen jedes Jahr dicht gedrängt in der Lohrer Innenstadt zur Karfreitagsprozession. Ob das dieses Jahr so sein wird, ist noch offen. Foto (Archiv): Petra Reith
Foto: Petra Reith
Das von der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung be­sch­los­se­ne Ver­bot für Ver­an­stal­tun­gen mit über 1000 Be­su­chern lässt noch Fra­gen of­fen. Die Kar­f­rei­tag­s­pro­zes­si­on in Lohr ist ein Fall, der sich mit die­ser Re­ge­lung nicht ein­deu­tig be­wer­ten lässt.

Die Prozession mit Zunftstangen und Figuren zum Leiden und Sterben Jesu zieht schweigend durch die Lohrer Innenstadt, ist also nicht konzentriert an einem Ort. Unter freiem Himmel verfolgen tausende Besucher das Geschehen.

»Wir warten jetzt erst mal ab, was die offiziellen Stellen sagen«, gibt der Lohrer Pfarrer Sven Johannsen der Redaktion Auskunft. Anfragen laufen laut Johannsen bei der Stadt Lohr und dem Krisenstab der Diözese Würzburg.

Interessen abwägen

Der Förderverein der Karfreitagsprozession werde die Lage in seiner Jahresversammlung besprechen. »Wir haben noch etwas Zeit«, sagt der Pfarrer. Er hoffe, dass die Prozession ihren Weg gehen kann, hat aber kein Problem als Kirche die staatlichen Entscheidungen mitzutragen: »Es wird keinen Streit geben.«

Das Landratsamt Main-Spessart hat nach dem Beschluss des Kabinetts am Dienstagmittag noch keinen Leitfaden für Veranstalter herausgegeben. An diese Behörde verweist das Kabinett die Entscheidung über Absagen von Veranstaltungen mit 500 bis 1000 Gästen. Landratsamts-Pressesprecher Holger Steiger geht davon aus, dass diesen Mittwoch eine Regelung veröffentlicht wird. Die Landratsämter müssen dabei die Verhältnismäßigkeit von Infektionsschutz und anderen, beispielsweise wirtschaftlichen Interessen abwägen.

»Tag der Mode« nicht betroffen

Das Frühlingsfest in Lohr hat die Werbegemeinschaft abgesagt. Angelika Winkler, Vorsitzende der Gemeinschaft, begründet das mit der Haftungsfrage im Falle einer Infektion. Das könne sich der Verein nicht leisten. Anders der »Tag der Mode« diesen Donnerstag: Weil sich dieser aus kleinen Einzelveranstaltungen mit bis zu 100 Besuchern zusammensetze, bleibe es dabei.

Thomas Funck, Stadthallenmanager in Lohr, teilt auf Anfrage per E-Mail mit: »Wie vom Staatsministerium vorgegeben, laufen gerade Anfragen unsererseits an die Kreisverwaltungsbehörden.«

Bislang habe es von Veranstaltern keine Absagen für die Stadthalle gegeben, informierte Funck am Montagnachmittag auf Anfrage, auch nicht bei der Vermietung. Was die Absage in der Reihe »Wieder mal daheim« betrifft, verwies Funck an die Lohrer Kulturinitiative. Diese hatte für den 26. März den Filmproduzenten Hermann Joha in die Stadthalle eingeladen. Er sollte in seiner Heimatstadt Einblicke in die Entstehung von Actionfilmen geben.

Hermann Joha hatte jedoch schon vorige Woche die Kulturinitiative um Verständnis gebeten, dass er am 26. März nicht nach Lohr kommen werde. Er habe auch Termine seiner Produktionsfirma Action Concept aus Gründen des Infektionsschutzes abgesagt. Deshalb könne er nicht vertreten, an einer Veranstaltung mit vielen Menschen teilzunehmen, die der reinen Unterhaltung diene.

Wie Steffi Imgrund von der Kulturinitiative mitteilt, gebe es großes Verständnis für diese Entscheidung, auch wenn sie und ihre Mitstreiter schon viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt hätten. Die Initiative sei froh, dass die Absage frühzeitig gekommen sei und noch keine Kosten beispielsweise für Plakate angefallen seien.

Die nächste Veranstaltung in der Reihe »Wieder mal daheim« sei schon geplant. Imgrund geht davon aus, dass es zu einem späteren Zeitpunkt einen Nachholtermin mit Joha geben wird.

Versicherung zu teuer

Thorsten Merz von KTM-Events aus Lohr hat noch keine Absage von Künstlern wegen des Corona-Virus erhalten. Sein nächster Veranstaltungstermin ist am 30. April mit Helmut Schleich in der Stadthalle. »Der Kartenvorverkauf sei nicht ganz so wie sonst«, sagt Merz.

Sollte es zu einer Absage kommen, geht er davon aus, den Termin verschieben zu können. Versichert ist er gegen solche Ereignisse nicht. »Das ist viel zu teuer«, sagt Merz. Normalerweise finde man eine Lösung mit dem Künstler. Um eine Größenordnung zu nennen, erinnert Merz an den Auftritt von Hagen Rether. Für ihn habe er einen Flügel gemietet. Verkehrswert: 100 000 Euro. Die Versicherung dafür habe allein für einen Tag 500 Euro gekostet.

In Marktheidenfeld sind laut Marcus Meier, Pressesprecher der Stadt, bislang keine Veranstaltungsabsagen bekannt.

Getanzt wird diesen Samstag in Gemünden im Kreuzkloster beim Wohltätigkeitsball des Lionsclubs Mittelmain, wie Vorsitzender Martin Maisch-Bessler auf Anfrage mitteilt. Der Club erwarte rund 150 Gäste. Die Entscheidung habe er in Absprache mit Vorstandskollegen getroffen. Würde der Tanz ausfallen, würden die Kosten im Vorfeld zulasten der Spenden gehen, begründet Maisch-Bessler die Entscheidung. Er verstehe aber auch, wenn Vergnügungsveranstaltungen abgesagt würden.

Im Überblick: Abgesagte Veranstaltungen

Abgesagt sind: 11. März: Vortrag »Rechtliche Vorsorge im Fall einer Demenz und Menschen mit Demenz besser verstehen« Festsaal, Bezirkskrankenhaus Lohr.13./14. März: Berufsinformationstage Gemünden.14. März: Mallorca-Party, Vereinsheim Lohr-Wombach.14./15. März: Messe Regio 2020 Esselbach.16. März: Vortrag »Die römisch-katholische Kirche, Aufbau, Struktur, Lehre« von Pfarrer Sven Johannsen - verschoben auf 20. April, Pfarrheim St. Michael, Lohr.17. März: Vortrag »Diabetes im Alter - was ist anders?«, Klinikum Main-Spessart, Marktheidenfeld. 26. März: »Wieder mal daheim« mit Hermann Joha, Stadthalle, Lohr.29. März: Frühlingsfest Lohr.(mb)

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!